Anmelden
Ulmer Schüler im Labor für Nachrichtentechnik der Hochschule Ulm
Von der Schulbank ins Labor
Skip Navigation LinksHochschule UlmDEPraxisnaher Physikunterricht an der Hochschule Ulm

Praxisnaher Physikunterricht an der Hochschule Ulm

13 Schülerinnen und Schüler des Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums Ulm waren am 2. Juni mit ihrem Physiklehrer Johannes Gäkle zu Gast im Labor für Nachrichtentechnik an der Hochschule Ulm. Betreut von Stefan Fuchs, Institutsbetriebsleiter am Institut für Kommunikationstechnik, und Professor Frowin Derr, Dekan der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik, durften die Physik-Leistungskursler die Experimente zur Ausbreitung und Reflexion von elektrischen Impulsen auf Leitungen selbst aufbauen und in Betrieb nehmen.

​In einem weiteren Versuch analysierten die angehenden Abiturienten den Dopplereffekt mittels akustischer Signale und einer Auswertung am Rechner. Bekannt ist dieser von vorbeifahrenden Feuerwehrautos: Die Sirene klingt bei der Annäherung des Fahrzeugs zunächst höher und nach der Vorbeifahrt am Zuhörer tiefer. Anschließend besuchten die Nachwuchswissenschaftler Studierende im Fach Software-Engineering, die gerade daran arbeiteten, einen Roboter-Kran zum Laufen zu bringen. Zwei Studienarbeitsgruppen berichteten über ihre Projekte unter anderem zum autonomen Fahren eines RC-Cars, gefolgt von einem Besuch in der EMV-Messkammer. Mit einem Mittagessen in der Mensa endete das "Schnupperstudium" standesgemäß.

06.06.2017 16:45

Quicklinks