Anmelden
Intelligente T-Shirts für weniger Nackenschmerzen
Startup im Umfeld der Hochschule Ulm
Skip Navigation LinksHochschule UlmDEIntelligente T-Shirts für weniger Nackenschmerzen

Intelligente T-Shirts für weniger Nackenschmerzen

"Protect your neck!" - das ist der Slogan von EQUIL, einem jungen Startup, das von Constantin Diesch, Absolvent, und Lukas Kühnbach, Student der Hochschule Ulm, gegründet wurde. Fast 50 Prozent aller deutschen Arbeitnehmer leiden unter Muskelverspannungen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich. Häufig ist der Grund dafür Stress und ergonomisch falsch eingestellte Büromöbel. Die Ursache der Schmerzen ist meist die isotonische Kontraktion der Schulter-Nacken-Muskulatur über einen längeren Zeitraum bei sitzender Bürotätigkeit.

​Die Jungunternehmer entwickeln ein T-Shirt, das sich unter der Alltagskleidung tragen lässt und die Schulterposition überwacht. Per Algorithmus wird erkannt, ob die Nackenmuskeln überlastet sind, per individuellem Feedback (Vibrationsmodul im Shirt oder Smartphone) wird der T-Shirt-Träger darauf aufmerksam gemacht. Übungsvideos auf dem Handy ermöglichen ihm, den Verspannungen vorzubeugen oder diese loszuwerden. Das Ziel ist eine verbesserte Wahrnehmung und die Möglichkeit, den Arbeitsalltag beschwerdefrei zu meistern.

Die Hochschule fördert das Start-Up durch Büro- und Labornutzung. Der Antrag auf das EXIST-Gründerstipendium wird momentan vom Projektträger geprüft. Ansprechpartner für das Projekt seitens der Hochschule ist Professor Felix Capanni. Studierende, die sich für eine Existenzgründung interessieren, können sich von Professor Daniel Schallmo beraten lassen.

Weiterführende Informationen zum Projekt EQUIL.

20.07.2018 13:45

Quicklinks