Anmelden

Datenschutzerklärung nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Skip Navigation LinksHochschule UlmDEDatenschutzerklaerung

Die ausführliche Fassung der Datenschutzerklärung

Angaben zur verantwortlichen Stelle
Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und der nationalen Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die
Hochschule Ulm
Hochschule für Angewandte Wissenschaft
Prittwitzstraße 10
D-89075 Ulm
Die Hochschule Ulm ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird durch den Rektor Prof. Dr. Volker Reuter gesetzlich vertreten.
Kontakt:
Telefon: +49 (0731) 50-208
Telefax: +49 (0731) 50-28270
E-Mail:  info@hs-ulm.de


Behördliche/r Datenschutzbeauftragte/r

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist Herr Prof. Dr. Markus Schäffter.
Kontakt:
E-Mail: datenschutzbeauftragter@hs-ulm.de
Telefon: +49 (0731) 50-208
Telefax: +49 (0731) 50-28270


Datenverarbeitung im Rahmen unseres Webangebots
Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.
Die Erhebung und Verwendung direkt auf die Person unserer Nutzer beziehbarer Angaben (Name, Kontaktdaten) erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.


Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unsererseits oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die schutzwürdigen Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer
Personenbezogene Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und etwaige gesetzliche Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.
Protokolldaten, die der Missbrauchserkennung oder der Aufrechterhaltung des ordnungsgemäßen Betriebs dienen, werden nach spätestens 6 Monaten gelöscht, bzw. überschrieben.

Datenverarbeitung zur Bereitstellung des Webangebots
Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
(1)    Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2)    Das Betriebssystem des Computers des Nutzers
(3)    Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4)    IP-Adresse des Nutzers, ggf. auch der DNS-Name
(5)    Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6)    URL der Website, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7)    URL der Website, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen wird
Diese Daten werden in den Logfiles unserer IT-Systeme temporär gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung
Die temporäre Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Speicherung der aufgeführten Daten in den Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies in der Regel nach spätestens sieben Tagen der Fall (rollierende Protokollierung). Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Verwendung von Cookies
Unsere Webeseite verwendet so genannte Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und an unsere IT-Systeme übermittelt:
(1)    Spracheinstellungen
(2)    Name des Endgeräts
(3)    Angaben zum Browser
(4)    Log-In-Informationen nach erfolgter Anmeldung


Rechtsgrundlage für die Nutzung von Cookies
Rechtsgrundlage für die Nutzung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung
Die Speicherdauer hängt von der Art des Cookies ab. Wir setzen so genannte Session-Cookies ein, die nach Beendigung der Webbrowsers, bzw. durch Abmelden von unserer Webseite über den entsprechenden Link, durch den Webbrowser vom Computer des Nutzers gelöscht werden.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Einsatz von Cookies dient der nutzerfreundlichen Bereitstellung der Website und ist für den Betrieb der Internetseite wichtig. Es besteht seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit, jedoch die Möglichkeit, das Speichern von Cookies durch entsprechende Konfiguration des Webbrowsers zu unterbinden.

Rechte der betroffenen Person
Sofern wir Daten über Ihre Person verarbeiten, stehen Ihnen als betroffene Person im Sinne des Datenschutzrechts folgende Rechte zu.

Auskunftsrecht
Sie können von uns als Betreiber der Website Auskunft über Art, Umfang und Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten über Ihre Person verlangen.

Recht auf Berichtigung
Sollten Angaben über Ihre Person fehlerhaft sein, so haben Sie ein Recht auf Berichtigung bzw. Vervollständigung dieser Angaben.

Recht auf Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung
Sollten Angaben fehlerhaft oder unvollständig sein oder bestreiten Sie die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung, so können Sie die Löschung der entsprechenden Angaben verlangen, ggf. verbunden mit einer Einschränkung der Nutzung für den Zeitraum der Klärung. Dies ist etwa der Fall, wenn die Daten für den Zweck, zu dem sie damals erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden oder eine damalige Einwilligung von Ihnen widerrufen wurde.

Widerspruchsrecht
Sollte die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung beruhen, so haben Sie das Recht, diese jederzeit und mit Wirkung ab dem Zeitpunkt des Einspruchs zu widerrufen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Widerspruchsrecht in automatisierter Form auszuüben.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt. In Frage kommen die für Ihren Wohnort, ggf. auch Ihrem Arbeitsplatz für den Datenschutz zuständige Aufsichtsbehörde.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie als Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Quicklinks