Anmelden
Familienfreundliche Hochschule
Skip Navigation LinksHochschule UlmDEFamilienfreundliche Hochschule

Unterstützung beim Studium mit Kind

​​Ein Hochschulstudium ist schon ohne familiäre Verpflichtungen anspruchsvoll genug. Um Studierenden mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen hier so gut es geht entgegenzukommen, stellen die Hochschule Ulm und weitere Träger eine Reihe von Angeboten bereit. Auch Beschäftigte der Hochschule mit Familienpflichten können diese Angebote nutzen. Die wichtigsten Informationen hierzu finden Sie im Flyer Familienfreundliche Hochschule.

Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an gleichstellung@hs-ulm.de​ wenden.

​Teilzeitstudium

Studentische Eltern können auf Antrag in Teilzeit studieren, das heißt, die in der Studien- und Prüfungsordnung genannten Fristen können nach Bedarf verlängert werden (SPO Teil A § 5, 7f). Dies gilt natürlich auch bei Verpflichtungen in der Pflege von Angehörigen und bei Einschränkungen aufgrund einer Behinderung. Unser Ziel ist, Studierenden mit Familienpflichten die größtmögliche Flexibilität zu gewähren. Ein sinnvoller Studienplan sollte mit dem/der jeweiligen Studiendekan(in) erarbeitet und vom Prüfungsausschuss genehmigt werden.

Auch die geforderten Praxisanteile des Studiums können in Absprache mit dem jeweils zuständigen Praktikantenamt in Teilzeit erbracht werden.

Aufgrund der Krankheit eines Kindes kann eine Abmeldung von Prüfungen erfolgen. Entsprechendes gilt für Personen mit Betreuungsverpflichtungen und für Menschen mit Behinderungen.

Urlaubssemester

Auf Antrag können Studierende beurlaubt werden, wenn sie z. B. wegen der bevorstehenden Geburt eines Kindes und der sich daran anschließenden Pflege keine Lehrveranstaltungen besuchen können.

Stipendien

Die meisten Stiftungen leisten einen Familienzuschlag in Abhängigkeit von der Kinderzahl. Informationen zu den verschiedenen Stipendien, Zielgruppen und Fördermöglichkeiten gibt es bei der Fachhochschule Dortmund. Spezielle Stipendiengeber für studentische Eltern finden Sie hier.

Weitere Informationen liefert Ihnen das

Studierendenwerk Ulm
Amt für Ausbildungsförderung
Karlstraße 36
89073 Ulm
Telefon 0731 50-252-46, -47, -48

Kinderferienbetreuung

Auch 2017 bietet die Hochschule UIm in Kooperation mit der Universität Ulm Ferienbetreuungsangebote für Kinder (im Vorschul- beziehungsweise Schulalter) von Hochschulmitgliedern an. Wir möchten Ihnen helfen, die Betreuung Ihrer Kinder in den Schulferien sicherzustellen und so einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie leisten. Die Hochschule Ulm übernimmt dabei wieder einen Großteil der anfallenden Kosten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Anmeldung zu den Ferienprogrammen ist ab Montag, den 09.01.2017 möglich.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Elsäßer zur Verfügung. Sie erreichen sie per Telefon (0731/50-25093), Mittwoch bis Freitag 9:00 bis 12:00 Uhr sowie Mittwoch/Donnerstag 14:00 bis 16:00 Uhr, oder per Mail an karin.elsaesser@uni-ulm.de.

Externe Betreuungseinrichtungen

Studierende Eltern haben die Möglichkeit, Kinder im Alter von 9 Wochen bis zu drei Jahren in der Kindertagesstätte des Studierendenwerks betreuen zu lassen:

Studierendenwerk Ulm
Kinderkrippe Flohzirkus
Albert-Einstein-Allee 14, 89081 Ulm
Telefon 0731 50-23835

Richtlinien zur Vergabe der Krippenplätze und das Anmeldeformular erhalten Sie bei dem Studierendenwerk.

Es gibt zahlreiche weitere freie und städtische Betreuungseinrichtungen in Ulm, eine Liste finden Sie hier.
Individuelle Betreuung ermöglicht der

Tagesmütterverein Ulm/Neu-Ulm e.V.
Deinselsgasse 18, 89073 Ulm
Telefon 0731 6023376
www.tmv-ulm.telebus.de

Elterngeld

Elterngeld wird für fast alle Studierende im ersten Lebensjahr des Kindes bezahlt, wenn die oder der Beantragende nicht mehr als 30 Stunden/Woche erwerbstätig ist. Das Studium zählt nicht als Erwerbstätigkeit und kann uneingeschränkt erfolgen. Das Mindestelterngeld beträgt 300 € im Monat; wenn vor der Geburt des Kindes ein Erwerbsverhältnis bestand, ist das Elterngeld i.d.R. höher. Weitere Infos finden Sie hier.

Beantragung in Baden-Württemberg bei der

L-Bank Baden-Württemberg
76113 Karlsruhe
Telefon 0721 38330
familienfoerderung@l-bank.de
www.l-bank.de

In Bayern beim

Amt für Versorgung und Familienförderung
Morellstraße 30
86159 Augsburg
Telefon 0821 5709-01
poststelle.schw@zbfs.bayern
www.zbfs.bayern.de/familie/elterngeld

Kinderbetreuungszuschlag und Kindergeld

Auszubildende, die mit ihren Kindern unter 10 Jahren in einem Haushalt leben, können einen Zuschuss in Höhe von monatlich 113 € für das erste und 85 € für jedes weitere Kind erhalten. Es handelt sich um einen Vollzuschuss, der nicht mit anderen BAFöG-Leistungen verrechnet wird. Hilfreiche Informationen erhalten Sie bei dem BAföG-Amt ​und auf der Studierenden-Pla​ttform.


Kindergeld

Studierende Eltern erhalten bis zu ihrem 25. Lebensjahr sowohl für sich als auch für ihre Kinder monatlich Kindergeld von 190 € für das erste und zweite Kind, für das dritte Kind 19 € und ab dem vierten Kind 221 €. Anträge auf Kindergeld sind bei der Agentur für Arbeit am Wohnsitz zu stellen. Ein Zuschlag zum Kindergeld kann von Eltern, deren Einkommen zur Deckung des Lebensunterhalts der Kinder nicht reicht, beantragt werden. Er wird gewährt für Kinder unter 25 Jahren bis zu längstens drei Jahren und maximal 140 € monatlich pro Kind.

Weitere Informationen gibt es bei der Agentur für Arbeit Ulm
Wichernstraße 5, 89073 Ulm
Telefon 0731 160-0 oder 01801 555111
ulm@arbeitsagentur.de

Agentur für Arbeit Neu-Ulm
Reuttier Str. 39, 89231 Neu-Ulm
Telefon 0731 70799-0 oder 01801 555111
neu-ulm@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de

Downloads

Alle Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Flyer Familienfreundliche Hochschule.

Quicklinks