Anmelden

Modulbeschreibung

Programmieren

Inhalt

  • Historie, Informationen und Daten, Codes, Zahlendarstellungen, Virtuelle Maschinen, Interpreter, Emulation, Datentypen, Variablen, Dateneingabe, Ausdrücke, Konstanten, Kontrollstrukturen (Fallunterscheidungen, Schleifen), Felder, Klassen, Methoden, Methodenparameter, Methoden überladen, Konstruktoren, Primitive- & Referenztypen, Komposition, Vererbung, Attribute, Zeichenketten, Grafische Bediensysteme und ereignisbasierte Programmierung

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden einfache, praxisbezogene algorithmische Probleme mit Hilfe von Verzweigungen und Schleifenstrukturen lösen. Daneben sind sie in der Lage, Aufgabenstellungen in Objekte und deren Beziehungen untereinander zu überführen und einfache Programmoberflächen in Java zu erstellen.

ECTS

4 Punkte

Studien- und Prüfungsleistungen

Prüfungsleistungen:
  • Programmieren (90 min, Klausur)

Lehr- und Lernformen

  • Programmieren (3 SWS, Vorlesung)
  • Programmieren (1 SWS, Labor)

Studiengänge

  • Digital Media(DM) - Pflichtmodul

Modulverantwortliche

Prof. Dr.-Ing. Silko-Matthias Kruse

Literatur

B. Eckel. Thinking in Java. Prentice Hall, 2006.
H.-P. Gumm, M. Sommer. Einführung in die Informatik. Oldenbourg, 2013.
B. Kjell. Introduction to Computer Science using Java. , 2017.
G. Krüger. Handbuch der Java Programmierung. Addison-Wesley, 2014.
L. Lemay, R. Cadenhead. Java in 21 Tagen. Markt+Technik Verlag, 2006.

Quicklinks