Anmelden

Modulbeschreibung

Skip Navigation LinksTHUDEModulbeschreibung

Grundlagen der Konstruktionslehre

Inhalt

  • Einführung in die Konstruktionstätigkeit

  • Beschreibungsmethoden für technische Systeme

  • Grundbegriffe in der Konstruktion

  • Zeichnerische Darstellung mechanischer Bauteile

  • Einführung in die Darstellende Geometrie

  • Mechanische Wirkungen der Bauteilgeometrie

  • Lesen und Verstehen technischer Zeichnungen

  • Analysieren und Modifizieren technischer Lösungen

  • Grundlagen der Bemaßung

  • Toleranzen und Passungen

  • CAD-Grundlagen und Erstellung normgerechter Zeichnungen durch Ableiten aus 3D-Modellen

  • Konstruktives Gestalten am Beispiel, Lösen technischer Probleme

  • Standard-Aufgaben und Standard-Lösungen in der mechanischen Konstruktion

  • Verbindungselemente (Ãœbersicht, Grundlegendes)

  • Auslegung und Berechnung ausgewählter Verbindungen

  • Ãœbertragungselemente (Ãœbersicht)

  • Auslegung und Berechnung ausgewählter Ãœbertragungselemente

Lernergebnisse

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls können die Studierenden

  • den Konstruktionsprozess hinsichtlich des grundsätzlichen Ablaufs verstehen und wichtige Lösungsschritte methodisch angehen

  • Grundlegende Eigenschaften technischer Systeme wiedergeben

  • Beschreibungsmittel für technische Systeme sinnvoll einsetzen

  • wesentliche Normen und Regeln des Zeichnungswesens kennen

  • Grundlagen des Technischen Zeichnens und der Darstellenden Geometrie anwenden

  • die maßliche Festlegung mechanischer Bauteile bzw. geometrischer Strukturen entwickeln

  • kinematische Wirkungen der Bauteil-Geometrie verstehen und gezielt einsetzen

  • Abweichungen von der geometrisch idealen Gestalt von Werkstücken berücksichtigen

  • grundlegende Normen und Vorgehensweisen zur Tolerierung anwenden

  • Konstruktionen hinsichtlich statischer Belastung analysieren und Bauteile dimensionieren oder nachrechnen

  • einfache technische Bewertungen durchführen

  • Bauteile mit CAD räumlich modellieren

  • standardisierte Konstruktionselemente aus CAD-Bibliotheken auswählen und einsetzen

  • mit CAD Baugruppen und Konstruktionen erstellen und daraus vollständige Fertigungsunterlagen ableiten

  • mit CAD kinematische Abläufe untersuchen und Kollisionsprüfungen durchführen

  • Räumliches Vorstellungsvermögen entwickeln

  • Technische Zeichnungen lesen und interpretieren

  • Skizzieren und Freihandzeichnen praktisch anwenden

  • einfache technische Probleme methodisch angehen und elementare Lösungshilfen einsetzen, Konstruktionsprozess zur Problemlösung nutzen

  • situationsabhängig neue Lösungen entwickeln oder bewährte Lösungen übernehmen

  • objektivierte Bewertungen vornehmen und nachvollziehbare Entscheidungsprozesse durchführen

  • CAD und ausgewählte Zusatzfunktionen praktisch anwenden

  • technische Kommunikation gebrauchen

  • im Team konstruktive Aufgaben bearbeiten

ECTS

9 Punkte

Studien- und Prüfungsleistungen

Prüfungsleistungen:
  • Grundlagen der Konstruktionslehre 2 (90 min, Klausur)
Studienleistungen:
  • Grundlagen der Konstruktionslehre 1 / Scheinklausur (sonstiger Leistungsnachweis)
  • Grundlagen der Konstruktionslehre 1 / Ãœbung (Laborarbeit)
  • Grundlagen der Konstruktionslehre 2 / CAD-Schein (Laborarbeit)

Lehr- und Lernformen

  • Grundlagen der Konstruktionslehre 1 (4 SWS, Vorlesung)
  • Grundlagen der Konstruktionslehre 1 (2 SWS, Labor)
  • Grundlagen der Konstruktionslehre 2 (6 SWS, Vorlesung)
  • Grundlagen der Konstruktionslehre 2 (Labor)

Studiengänge

  • Mechatronik(MC) - Pflichtmodul
  • Medizintechnik(MT) - Pflichtmodul

Modulverantwortliche

Prof. Dr. Felix Capanni

Quicklinks