Anmelden
Festliche Übergabe: Prorektor Christian Dettmann und der stellvertretende IfKom-Bezirksvorsitzende Lothar Hagel mit Preisträger Hartwig Münz bei der Übergabe des IfKom-Preises an der Hochschule Ulm.
Abschied von der Hochschule
Skip Navigation LinksHochschule UlmDEHochschule Ulm verabschiedet über 400 Absolventinnen und Absolventen

Festakt mit hochschuleigener Musik durch Chor, Orchester und Band

Am Freitagnachmittag begrüßte Professor Volker Reuter, Rektor der Hochschule Ulm, die Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Ulm mit ihren Familien und Freunden zur Verabschiedung in der Aula der Hochschule. Insgesamt konnten sich 429 Absolventinnen und Absolventen über ihre Abschlüsse freuen, davon 71 Master, 356 Bachelor und zwei Promotionen.

​Prof. Reuter rät den Absolventinnen und Absolventen beim Blick nach vorne das Thema Netzwerken ernst zu nehmen: „Egal ob am künftigen Arbeitsplatz oder bei weiteren wissenschaftlichen Schritten, was auch immer Sie tun, wir würden uns freuen, wenn Sie auch mit uns in Verbindung bleiben.“ Pro! Hochschule Ulm, der Alumniverein der Hochschule, ermöglicht dieses Kontakthalten.

 Im Rahmen der Verleihung der Preise für hervorragende Studienleistungen, bei der acht Studierende ausgezeichnet wurden, erhielt Hartwig Münz den IfKom-Preis (Ingenieure für Kommunikation). Der Preis wird für besondere Studienleistungen auf dem Gebiet der Elektro- und Informationstechnik vergeben. Der Absolvent entwickelte im Rahmen seiner Abschlussarbeit eine Hardware-Sicherheitskarte. Diese Karte stellt sicher, dass Fehler in der Kommunikation zwischen Systemen in Produktionsprozessen nicht zu sicherheitsrelevanten Ausfällen führen.

Die Feier mit rund 500 Gästen wurde vom Hochschulorchester und dem Hochschulchor musikalisch begleitet. Im Anschluss an den Festakt lud der Förder- und Alumniverein „Pro! Hochschule Ulm“ zu den beschwingten Klängen der Hochschulband zum Buffet ins Foyer vor der Aula ein.

19.02.2018 16:15

Quicklinks