Anmelden
„Wie ist der Behandlungserfolg in der gerätegestützten Physiotherapie messbar?“ – Diese Frage diskutieren etwa 50 angehende Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten des ulmkollegs mit einer Masterstudentin der Hochschule Ulm.
Herausforderungen in der gerätegestützten Physiotherapie
Skip Navigation LinksHochschule UlmDEDiskussion zur Evidenzbasierten Physiotherapie

Fachvortrag und Diskussion am ulmkolleg

​Ende Juli hielt Masterstudentin Theresa Bachofer, Studiengang Systems Engineering/Industrial Management der Hochschule Ulm, am ulmkolleg einen Fachvortrag über die evidenzbasierte Physiotherapie (EBP). Kern des Vortrags war die Frage, wie der Behandlungserfolg in der gerätegestützten Physiotherapie genauer gemessen werden kann. Im Anschluss diskutierten etwa 50 angehende Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten der Berufsfachschule für Physiotherapie, Massage und Podologie  mit der Referentin sowie Vertretern beider Institutionen das Thema. Dabei wurde deutlich, dass auch Therapiegeräte mit wissenschaftlich nachgewiesener Wirksamkeit momentan nur selten die Möglichkeit bieten, den Behandlungserfolg mittels objektiver Daten zu messen.

​Die Therapeuten sind derzeit noch auf ihre subjektive Einschätzung, gestützt auf die Beobachtung der Patienten und ihrer Rückmeldungen, angewiesen. Hier gibt es einen großen Entwicklungsbedarf, auch in Hinblick auf die Entlastung der Krankengymnasten. Ein Ansatz ist die Einbeziehung von Fachkräften bei der Entwicklung neuer Physiotherapie-Geräte, was bisher meist nicht der Fall ist. Entsprechende Kooperationsprojekte zwischen der Hochschule Ulm und dem ulmkolleg wurden bereits gestartet. Geplant ist weiterhin, Fragstellungen mit besonderer Betonung der EBP und der physiotherapeutischen Gerätetechnik zu formulieren und diese in gemeinsamen Forschungsprojekten zu bearbeiten. Eine in diese Richtung orientierte, enge Zusammenarbeit zwischen einer technischen Hochschule und einer Fachschule für Physiotherapie gibt es bisher in Deutschland noch nicht.

07.08.2017 16:30

Quicklinks