Anmelden
https://studium.hs-ulm.de/de/HS_Bilder/News/Alumnitag_1.jpg?RenditionID=5
Freundschaftliche Bande und wissenschaftliche Netzwerke
Skip Navigation LinksHochschule UlmDEAlumnitag der Green Waves Akademie in Budapest

Alumnitag der Green Waves Akademie in Budapest

​Von 2012 bis 2016 organisierte die Hochschule Ulm im Rahmen des BWS plus-Projekts „Donauhochschulen – Neue Netzwerkpartner im Boot“ die wandernde Sommerakademie „Green Waves“. Dabei besichtigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam Einrichtungen entlang der Donau und besuchten Vorlesungen und Labore vor Ort. Ziel der Akademie war es, eine engere Zusammenarbeit der jungen Forscherinnen und Forscher zu ermöglichen sowie den Austausch zwischen den Kulturen zu fördern. Die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt das Projekt Donauhochschulen im Rahmen des Baden-Württemberg-STIPENDIUMs für Studierende – BWS plus von 2013 bis 2016 mit rund 100.000 Euro.

Um die geknüpften Bande zwischen den Forschern aus Ungarn, Bulgarien, Serbien, Österreich und Deutschland zu erhalten, fand Anfang November mit Unterstützung der Baden-Württemberg Stiftung ein Alumnitag in Budapest statt. Rund 100 Ehemalige nahmen an dem Treffen teil. Das Tagungsprogramm war dicht gestaffelt: In vier Arbeitsgruppen tauschten sich die Teilnehmer zunächst zu den Themen E-Mobilität, Smart Grid, Energieproduktion und Gebäude aus. Im Anschluss stellten Firmen wie Audi und Forschungseinrichtungen wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ihre Zukunftsthemen vor.


Abends wurde im geselligen Rahmen auf die vielen guten Erlebnisse im Rahmen der Sommerakademie angestoßen. Bei den Alumni kam dabei auch ein klein wenig Wehmut auf, wie Holger Ruf, ehemaliger Mitarbeiter der Smart Grid Forschungsgruppe der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm und der Hochschule Ulm sowie frischgebackener Doktor der Ingenieurswissenschaften, bestätigt: „Die Green Waves Akademie hat mir neue Bekannte und Freunde in den beteiligten Donauländern sowie Kontakte für gemeinsame Forschungen beschert. Ich habe viel über die anderen Kulturen gelernt und konnte meine Softskills erweitern. Sogar ein Gutachter für meine Doktorarbeit stammt aus dem Netzwerk. Das Alumnitreffen war ein gelungener Abschluss für ein grandioses Projekt. Und ich bin traurig darüber, dass es vorbei ist.“

Csilla Csapo vom Akademischen Auslandsamt der Hochschule Ulm, Organisatorin der Green Waves Akademie, hofft, die erfolgreiche Sommerschule vielleicht doch fortführen zu können: „Ich habe mich sehr gefreut, dieses Projekt leiten zu dürfen. Wir haben einen Beitrag zum interkulturellen Austausch und zum Aufbau eines Netzwerks zwischen jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern geleistet. Ich wünsche mir, dass die Aktivitäten fortgesetzt werden können.“

Über das Baden-Württemberg-STIPENDIUM:

Das Baden-Württemberg-STIPENDIUM fördert den internationalen Austausch von qualifizierten Studierenden und jungen Berufstätigen. Seit 2001 konnten über 20.000 junge Menschen aus Baden-Württemberg Auslandserfahrungen sammeln bzw. junge Menschen aus dem Ausland konnten einige Zeit in Baden-Württemberg verbringen. Jedes Jahr erhalten mehr als 1.000 junge Menschen ein Baden-Württemberg-STIPENDIUM.
Weitere Informationen unter www.bw-stipendium.de

Das Programm Baden-Württemberg-STIPENDIUM für Studierende – BWS plus:

Mit dem Programm BWS plus unterstützt die Baden-Württemberg Stiftung innovative Kooperationen von Hochschulen mit anderen internationalen Institutionen. 2011 wurde das mit jährlich ca. 800.000 € dotierte Programm zum ersten Mal ausgeschrieben und unterstützt inzwischen mehr als 50 BWS plus-Projekte an baden-württembergischen Hochschulen.

Stiftungsprofil:

Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger.
Weitere Informationen unter www.bwstiftung.de

12.12.2016 14:30

Quicklinks