Anmelden
Hinweise zum Infektionsschutz an der THU (Zu sehen ist ein Symbolbild: Haltestelle am Campus Albert-Einstein-Allee)

Hygiene- und Schutzmaßnahmen an der THU

Skip Navigation LinksTHUDEHygiene- und Schutzmaßnahmen an der THU

 Verhaltensregeln im Umgang mit dem Coronavirus-Infektionsrisiko

Die Corona-Pandemie hat auch für die THU weitreichende Auswirkungen auf den gesamten Hochschulbetrieb. Die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg nennt für die Hochschulen das klare Ziel der Gewährleistung eines vollwertigen Semesters für die Studierenden. Als Hochschule für Angewandte Wissenschaften, bei der die praxisorientierte Lehre ein zentrales profilbildendes Element ist, sind wir bestrebt, neben dem weitgehend in online-Formaten gehaltenen Vorlesungsbetrieb den praktischen Teil der Ausbildung in den Laboren in reduziertem Umfang unter Beachtung strenger Schutzmaßnahmen auch im laufenden Semester durchzuführen. Der Beginn solcher Präsenzveranstaltungen wird den Studierenden rechtzeitig durch das Lehrpersonal angekündigt.

Die THU hat für ihre Beschäftigten Arbeitsschutzstandards und Arbeitsschutzmaßnahmen für die Zeit der Corona-Pandemie erlassen. Sie verfolgen das Ziel, die Gesundheit aller am Hochschulbetrieb beteiligten Personen zu sichern. Die folgenden Maßnahmen gelten daher für alle Personen, die sich in den Gebäuden und auf dem Gelände der THU aufhalten. Sie wurden vom Rektorat beschlossen und werden regelmäßig auf ihre Wirksamkeit und Notwendigkeit hin überprüft und der aktuellen Lage ggfs. angepasst.

Die THU hat zum Schutz der Gesundheit allerHochschulangehörigen und zur Aufrechterhaltung des Studienbetriebs ein Maßnahmenkonzept für die Zeit der Corona‐Pandemie entwickelt. In diesem Zusammenhang kann es zur Verarbeitung personenbezogener Daten kommen. In den Corona-Datenschutzinformationen erläutern wir Ihnen im Einzelnen, wie mit Ihren Daten im Rahmen der Corona‐Schutzmaßnahmen umgegangen wird.

Grundsätzliches:

-    Auf den Verkehrsflächen der THU-Gebäude (Gänge, Flure etc.) sowie in allen Situationen, in denen ein Sicherheitsabstand von 1,5m nicht dauerhaft eingehalten werden kann, ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

-    Der Gesundheitsschutz steht an erster Stelle. Abstand ist der bei Weitem beste Infektionsschutz. Aus diesem Grund ist stets ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5m zu anderen Personen einzuhalten. Jede Person an der THU hat das Recht, den Sicherheitsabstand von mind. 1,5m von ihren Gesprächspartnern einzufordern.

-    Insbesondere bei Lehr- und Laborveranstaltungen, bei denen ein Abstand von 1,5m nicht ständig gesichert ist, kann das Lehr- und Laborpersonal von den Studierenden verlangen, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

-    In allen Veranstaltungen der THU ist mit der neuen Corona-VO des Landes eine Anwesenheitsliste zu führen. Dies erlaubt die vereinfachte Kontaktverfolgung im Infektionsfall. Ihre personenbezogenen Angaben werden ausschließlich zu diesem Zweck erhoben und die Aufzeichnungen nach 4 Wochen gelöscht.


-    Im gesamten Bereich der Hochschule werden Hinweisschilder/Aushänge mit den vorgeschriebenen Verhaltensregelungen angebracht (Sicherheitsabstandsgebot, Mund- und Nasenschutz, Handhygiene, Hust-und Niesetikette).  

-    Wenn Sie sich krank fühlen, insbesondere bei Auftreten von Symptomen einer Atemwegserkrankung oder Fieber, bleiben Sie bitte zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz aller zu Hause und wenden Sie sich an einen Arzt.

Weitere Regelungen:
-    In den allgemein zugänglichen Bereichen der THU (Flure, Hörsäle, Aula, Bibliothek) sind durch den Technischen Dienst Aushänge und Markierungen angebracht, die die Einhaltung des Sicherheitsabstandes unterstützen.

-    Für Nicht-Hochschulmitglieder (z.B. Lieferanten, Kooperationspartner etc.) ist der Zutritt zu den Gebäuden auf ein Mindestmaß zu beschränken. Sie sind von der jeweiligen Kontaktperson über die Infektionsschutzregelungen, die an der THU gelten, zu informieren.

-    Laborgeräte etc. sind nach der Verwendung durch eine Gruppe zu reinigen. Wo dies nicht möglich ist, sind Schutzhandschuhe (Einmalhandschuhe, persönliche Schutzhandschuhe etc.) zu tragen. Die konkrete Ausgestaltung und Organisation von Laborveranstaltungen obliegen, unter Einhaltung der THU Arbeitsschutzstandards, den jeweiligen Fakultäten/Instituten.

-    Falls Sie innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer nachweislich am Corona-Virus erkrankten Person hatten, müssen Sie umgehend das für Sie zuständige Gesundheitsamt kontaktieren, die Hochschule zwingend unter corona@thu.de informieren und zunächst zu Hause bleiben. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten der Symptome.


Dieses Sommersemester ist für uns alle ein ungewöhnliches Semester mit einem sehr hohen Anteil digitaler Lehrangebote. Das erfordert unser aller gegenseitiges Verständnis, pragmatische Lösungen, rechtzeitige Gespräche über mögliche Schwierigkeiten sowie ein großes Maß an Eigenverantwortung und Selbstorganisation.

Das Ansteckungsrisiko und auch das Risiko eines eventuell schweren Krankheitsverlaufs bleibt für uns alle bestehen. Und für unser Gesundheitssystem und alle dort aufopferungsvoll für uns arbeitenden Personen bleibt das Risiko einer temporären Überforderung. In diesem Fall würden die aktuell beschlossenen Lockerungen wieder rückgängig gemacht. Es liegt also an uns allen, ob sie Bestand haben werden.

 

18.09.2020 16:00

Kontakt
Kommunikation
Raum: A200
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28279
Mail: Kommunikation@thu.de

Quicklinks