Anmelden
Prof. Hubert Mantz und Prof. Thomas Walter auf dem Stand der THU am Markt der Möglichkeiten.

Die THU auf dem Markt der Möglichkeiten

Ulmer Organisationen präsentieren ihre Aktivitäten im Rahmen der Agenda Ulm 21

​Beim Markt der Möglichkeiten auf dem Münsterplatz am 30.7. präsentierten Ulmer Organisationen ihre Aktivitäten rund um die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der lokalen Agenda Ulm 21. Die THU war mit von der Partie und zeigte, wie innovative Technik dem Klimawandel entgegenwirken und wie das Thema Nachhaltigkeit praktisch umgesetzt werden kann.

​So gab es Eis aus dem Solar-Fahrrad, das die Energie zum Kühlen aus einem Solarzellendach generiert. Das THU Infomobil zeigte einen vielfach einsetzbaren Stand auf drei Rädern, der durch Muskelkraft und Strom aus mitgeführten Solarzellen betrieben wird. Grundlage des Infomobils ist der „Carbonfree Globetrotter“ - ein Fahrrad-Wohnmobil, das von Masterstudierenden in den Fächern "Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität" sowie "Systems Engineering - Mechanical Engineering" als Praxisprojekt geplant und konstruiert wurde.

Daneben war die THU mit ihren InnoSÜD-Maßnahmen präsent, die in den Themenfeldern Mobilität und Energie größtenteils auch das Thema Nachhaltigkeit adressieren. Mit dem THU-Fahrrad aus der Hochschulflotte wurde demonstriert, wie mit einem intelligenten Fahrradschloss mit einer funktionsreichen App Fahrrad-Sharing-Communities betrieben werden können. Die Steuerungsgruppe Fairtrade stellte mit Plakaten, Flyern, Informationsbroschüren und ökologischen Fußabdrücken die Aktivitäten als Fairtrade University vor. Über Poster informierte die THU über weitere Themen, die sie erforscht, wie z.B. Gefahrstoffe in Kosmetika. Organisiert wurde der THU-Stand von Prof. Gerald Stengele. Im Bild zu sehen sind Prof. Hubert Mantz und Prof. Thomas Walter auf dem Markt der Möglichkeiten.


Quicklinks