Anmelden
Campus Prittwitzstraße im Herbst 2019

Coronavirus: Informationen für Beschäftigte der THU

Skip Navigation LinksTHUDECoronavirus: Informationen für Beschäftigte der THU

Dienst- und arbeitsrechtliche Maßnahmen der THU

Zum 30.4. hat die Technische Hochschule UIm das Dokument „SARS‐CoV‐2/Corona‐Arbeitsschutzstandards“ beschlossen. Dieses ist auf dem Hochschulservicecenter im Ordner "Corona" abgelegt und dort einsehbar. An allererster Stelle steht dabei der Gesundheitsschutz für unsere Beschäftigten. Das vorliegende Papier regelt die Arbeitsschutzstandards und Arbeitsschutzmaßnahmen für die Zeit der Corona‐Pandemie. Die Maßnahmen verfolgen das Ziel die Gesundheit der Beschäftigten zu sichern und gleichzeitig den (Studien‐)Betrieb an der Hochschule aufrechtzuerhalten. Die Maßnahmen werden regelmäßig auf ihre Wirksamkeit und Notwendigkeit hin überprüft und die aktuelle Lage neu bewertet.

Die Regelungen des Dokuments „SARS‐CoV‐2/Corona‐Arbeitsschutzstandards“ sind für alle Beschäftigten der THU verbindlich. Die Vorgesetzten sind verantwortlich für die Umsetzung in ihren Bereichen. Zugleich trägt jeder Beschäftigte die Verantwortung die Regelungen einzuhalten und so sich und alle anderen zu schützen.

Vorneweg stehen drei klare Grundsätze, die dabei für alle gelten:

  • Der Gesundheitsschutz steht an erster Stelle. Abstand ist bei Weitem der beste Infektionsschutz. Aus diesem Grund ist stets ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5m zu anderen Personen einzuhalten. Jeder Beschäftigte der THU hat das Recht den Sicherheitsabstand von mind. 1,5 m bei Kolleginnen und Kollegen, Studierenden und Dritten einzufordern.
  • Im Interesse des Schutzbedürfnisses anderer wird empfohlen, in allen Situationen, in denen ein Abstand von mindestens 1,5m zu Gesprächspartnern nicht ständig sichergestellt werden kann, in den Gebäuden der THU einen Mund‐ und Nasenschutz oder alternativ einen 3DDruck‐Schutzschild zu tragen.
  • Wenn Sie sich krank fühlen, insbesondere bei Auftreten von Symptomen einer Atemwegserkrankung oder Fieber, bleiben Sie bitte zu ihrem eigenen Schutz und zum Schutz aller zu Hause und wenden Sie sich an einen Arzt.
Informationen zum mobilen Arbeiten

Wo gewünscht und möglich, ist die Arbeit im mobilen Arbeiten auszuführen. Dies gilt insbesondere für Personen, die zu einer Risikogruppe gehören und dort, wo Büroräume von mehreren Personen genutzt werden. Mobiles Arbeiten kann auch einen Beitrag leisten, Beschäftigten zu ermöglichen, ihren Betreuungspflichten nachzukommen.

Ein Anspruch auf mobiles Arbeiten besteht nicht. Die Anwesenheitszeiten der Beschäftigten sind im Rahmen der Möglichkeiten mit Blick auf die zu erledigenden Aufgaben in den Instituten/Abteilungen so zu regeln, dass das Infektionsrisiko möglichst gering gehalten wird. Die bzw. der jeweilige Vorgesetzte entscheidet letztlich, ob die Arbeit ganz oder teilweise im mobilen Arbeiten möglich oder ob eine vollständige oder teilweise Anwesenheit an der Hochschule erforderlich ist.

Dauer des mobilen Arbeitens 

Der genehmigte Zeitraum für das mobile Arbeiten richtet sich nach den in der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg genannten Laufzeiten, in der aktuellen Fassung derzeit bis zum 31.8.2020.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang die Regelungen zum mobilen Arbeiten:

  • Erreichbarkeit muss im mobilen Arbeiten gewähleistet sein
  • Dem/der Vorgesetzten sind eine Telefonnummer sowie die telefonischen Erreichbarkeitszeiträume mitzuteilen
  • Die Hochschule bleibt bis auf Weiteres geöffnet, sodass Arbeiten auch am Arbeitsplatz oder zum Teil am Arbeitsplatz und zum Teil immobilen Arbeiten vorgenommen werden können. Neben 100%igem mobilen Arbeiten sind auch Konstellationen von teilweisem mobilen Arbeiten möglich, sowohl für verschiedene Tage, als auch innerhalb einzelner Tage.
  • Bis auf Weiteres kann kurzfristig mit Zustimmung der/des zuständigen Vorgesetzten (per Mail) Telearbeit vereinbart werden.
Von dieser Ausweitung der Regelungen zum mobilen Arbeiten kann jeder, der über die organisatorischen und technischen Voraussetzungen verfügt, nach Abstimmung mit der Vorgesetzten bzw. dem Vorgesetzten Gebrauch machen. Eine entsprechende Information ist an die Personalabteilung (personalabteilung@thu.de) zu senden. Die geleisteten Arbeitszeiten im mobilen Arbeiten sind über das elektronische Zeiterfassungssystem zu dokumentieren.

Bei Präsenz an der Hochschule, ist ausreichend Sicherheitsabstand (mindestens 1,5m) zu anderen Personen zu halten. Wo nötig und möglich, sind Büros durch bspw. wechselnde Präsenzen/Schichten nur einzeln zu belegen. Freie Raumkapazitäten sind ggf. zu nutzen, um eine Einzelbelegung zu ermöglichen. In Abteilungen mit erhöhtem Kundenkontakt (z.B. SSC, Personalabteilung, Sekretariate etc.) werden Plexiglastrennwände zur Abgrenzung bzw. zum Schutz installiert. Theken, Besprechungstische o.ä. im eigenen Büro sollen regelmäßig gereinigt werden. Es besteht die Möglichkeit auf den Böden Sicherheitsabstandsmarkierungen (Klebeband) anzubringen. Für die allgemein zugänglichen Bereiche erfolgt die Anbringung der Markierungen durch den Technischen Dienst. Die notwendigen Materialien wie Klebebänder, Desinfektionsmittel, Reinigungsmittel, Mundschutz, Einmalhandschuhe werden zentral beschafft und sind über den Technischen Dienst erhältlich. Informationen zur Ausgabe/Verteilung erfolgen per E‐Mail.

Alle weiteren Regelungen finden Sie im Dokument „SARS‐CoV‐2/Corona‐Arbeitsschutzstandard" im Ordner "Corona" im Hochschulservicecenter.


29.06.2020 15:00

Kontakt
Kommunikation
Raum: A200
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28279
Mail: Kommunikation@thu.de

Quicklinks