Anmelden
Labor-Touren am Studieninfotag vermitteln einen Eindruck vom praxisnahen Studium.

Hilfe bei der Studienwahl

Skip Navigation LinksHochschule UlmDEStudieninfotag 2016: Hilfe bei der Studienwahl

Schülerinnen und Schüler der Region informieren sich über das Angebot der Hochschule Ulm

​Rund 500 Schülerinnen und Schüler  aus der Region nahmen am diesjährigen Studieninfotag der Hochschule Ulm teil. Nach der Begrüßung durch Rektor Volker Reuter führte Klaus Häberle, Leiter der Zentralen Studienberatung der Hochschule, die Schülerinnen und Schüler in die Hochschulwelt ein. Da die Wahl des richtigen Studienfachs essentiell für ein erfolgreiches Studium sei, biete der Studieninfotag die tolle Möglichkeit, sich vor Ort über das vielfältige Studienangebot der Hochschule zu informieren, und zu schauen, ob das Fach den eigenen Stärken und Interessen entspreche, machte Häberle in der gut gefüllten Aula am Campus Prittwitzstraße klar.

Studieninfotag2016_4.jpgUm die verschiedenen Möglichkeiten und Stoßrichtungen eines Studiums an der Hochschule zu verdeutlichen, stellten Dekane und Prodekane der sechs Fakultäten der Hochschule ausgewählte Studiengänge und Projekte aus ihren Fachschaften vor. Vor der Aula herrschte anschließend reger Betrieb an den Infoständen, wo sich die möglichen Studienanfänger bei Fachansprechpartnern noch genauer informieren konnten. Die Verfasste Studierendenschaft erteilte an ihrem Stand Auskunft über die Möglichkeiten der studentischer Mitbestimmung. Mitglieder des Einstein Motorsport Teams präsentierten den Al'16 als das sehenswerte Endprodukt dieses studentischen Konstruktions- und Rennsportprojekts.

Studieninfotag2016_3.jpgDa die besondere Stärke einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften wie der Hochschule Ulm der praktische Teil der akademischen Ausbildung ist, waren Laborbesichtigungen selbstverständlich Teil des Informationstages und sicherlich ein Höhepunkt für die Schülerinnen und Schüler. Vom selbst fahrenden RC-Car über den hochmodernen Rollenprüfstand im Automotive Center bis hin zum intelligenten FlexFörderer im Bereich Logistik oder dem Motion-Capturing-Verfahren zur digitalen Erfassung menschlicher Bewegungsabläufe - die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit aktueller und zukünftiger Technik ist zentraler Teil des Studiums.

Darüber hinaus bieten Projektarbeiten die Möglichkeit, die eigenen Interessen noch stärker in das Studium miteinzubringen. Für alle, die den Praxisanteil maximieren wollen, stehen an der Hochschule Ulm die Studientypen Ulmer Modell mit einer integrierten Berufsausbildung,  sowie Vertiefte Praxis mit im Studienverlauf vorgesehenen Traineeship-Phasen, zur Verfügung. Die Hochschule Ulm freut sich darauf, viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Studieninfotags demnächst zu einem Studium begrüßen zu dürfen.


17.11.2016 11:45

Quicklinks