Anmelden
Symbolbild Coronavirus

Technik gegen das Coronavirus - Teil 3: ​Atemmasken

Skip Navigation LinksTHUDETechnik gegen das Coronavirus - Teil 3: ​Entwicklung wiederverwendbarer Atemmasken

Wie die THU mit Medizintechnik-Projekten mithilft, die Krise zu bewältigen

Effiziente und schnelle Herstellung leistungsfähiger Atemschutzmasken in der Fakultät Mechatronik und Medizintechnik – ausgestattet mit Sonderbudget der Technischen Hochschule Ulm.

Initiiert durch die Forschungsgruppe Biomechatronik wurde an der THU eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe zusammengestellt, um ein Konzept wiederverwendbarer, partikelfiltrierender Atemschutzmasken auf FFP2-Niveau zu entwickeln. Die Masken sollen mit handelsüblichen Stoffen/Materialien hoher Verfügbarkeit und 3D-Druckbauteilen auch im Eigenbau herstellbar sein. Ein entsprechendes Anforderungsprofil wird mit Medizinern der Uniklinik Ulm sowie niedergelassener Allgemeinarztpraxen erstellt. Eigene Prüfstandaufbauten werden für die Materialvorauswahl und Testung von Protoypen genutzt. Gleichzeitig werden Kooperationspartner insbesondere für die Prüfung gesucht mit Kompetenzen in den Gebieten Filterstoffe, 3D-Druck sowie Prüfverfahren im Zusammenhang mit dem Prüfgrundsatz für Corona SARS-Cov-2.

Das Projekt ist mit den Aktivitäten der Gläsernen Lunge verzahnt.

Kontakt: Prof. Thomas Engleder, Prof. Felix Capanni, Prof. Schneider, Prof. Andreas Häger, Prof. Martin Hessling

Teil 1 der Serie "Technik gegen das Coronavirus": Die gläserne Lunge

Teil 2 der Serie "Technik gegen das Coronavirus": Diagnose mittels KI

Teil 4 der Serie "Technik gegen das Coronavirus": Schutzmasken für Kinder


15.04.2020 11:30

Kontakt
Kommunikation
Raum: A200
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28279
Mail: Kommunikation@thu.de

Quicklinks