Anmelden
Symbolbild Coronavirus

Technik gegen das Coronavirus - Teil 4: ​Atemmasken für Kinder

Skip Navigation LinksTHUDETechnik gegen das Coronavirus - Teil 4: ​Atemmasken für Kinder

Wie die THU mit Medizintechnik-Projekten mithilft, die Krise zu bewältigen

Zwischen der Firma Arwed Löseke und der Technischen Hochschule Ulm wurde eine Entwicklungspartnerschaft zur Weiterentwicklung von Atemmasken zur Bewältigung der Corona-Krise vereinbart. Die Firma Arwed Löseke aus Hildesheim ist spezialisiert auf Papierverarbeitung und stellt u.a. als Systemlieferant Staubfiltrationsbeutel direkt für namhafte Gerätehersteller her. Im Zuge der Corona-Krise hat die Firma begonnen, aus ausgewählten Mikrovliesstoffen Behelfsmasken zu entwickeln und hat bis heute bereits 6 Mio. Stück zur Versorgung der Bevölkerung produziert und unter anderem an Apothekerverbände ausgeliefert.

In der Fakultät Mechatronik und Medizintechnik der THU wurde Ende März 2020 im Zuge der Corona-Krise eine AG zum Thema „Atemmaske“ u.a. mit dem Ziel der Entwicklung einer hochwertigen Community-Maske auf Basis von haushaltsüblichen bzw. hochverfügbaren Filtermaterialien ins Leben gerufen. Seitdem wurden u.a. DIY-Konzepte erarbeitet, interne Testkapazitäten aufgebaut, externe Prüfpartner identifiziert und eine Reihe von Voruntersuchungen u.a. an Materialien der Firma Löseke durchgeführt.  Ziel der Zusammenarbeit ist die gemeinsame Weiterentwicklung von Atemmasken für Kinder, insbesondere mit dem Ziel der Designoptimierung hinsichtlich Passform und Dichtungsverhalten. Dabei steht insbesondere die Entwicklung einer auf die kindliche Anatomie optimierte Maske im Fokus. Durch vergleichende Untersuchungen soll die Sicherheit und Passform der Produkte unter Beweis gestellt werden. Gleichzeitig soll im Sommersemester 2020 die Versorgung der Studierenden und Mitarbeiter der Technischen Hochschule Ulm mit selbstproduzierten Masken erreicht werden.


Die Technische Hochschule Ulm bringt Ihre Kompetenzen insbesondere im Bereich der Produktentwicklung, rechnergestützten Konstruktion (CAD), der 3D-Messtechnik, dem 3D-Druck sowie der Material- und Produktprüfung in das Projekt ein.

Die Firma Löseke ist Partner für die Bereitstellung der Materialien und Produktionskapazitäten.

 

Kontakt: Prof. Dr. Thomas Engleder, Prof. Dr. Andreas Häger


Teil 1 der Serie "Technik gegen das Coronavirus": Die gläserne Lunge

Teil 2 der Serie "Technik gegen das Coronavirus": Diagnose mittels KI

Teil 3 der Serie "Technik gegen das Coronavirus": Wiederverwendbare Atemmasken

Teil 5 der Serie "Technik gegen das Coronavirus": Gesichtsschilder aus dem 3D-Drucker

22.04.2020 16:15

Kontakt
Kommunikation
Raum: A200
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28279
Mail: Kommunikation@thu.de

Quicklinks