Anmelden

Der Schneider von Ulm

Skip Navigation LinksTHUDEDer Schneider von Ulm

August Berblinger ist einer der schullerndsten Figuren der Ulmer Stadtgeschichte

Eine der schillerndsten Figuren der Ulmer Stadtgeschichte ist August Berblinger - besser bekannt als der Schneider von Ulm. Der 1770 geborene Sohn eines Amtsknechtes war ein klassischer Tüftler. Nachdem er mit 13 ins Waisenhaus gekommen war, brachte er es zum Schneidermeister mit eigener Werkstatt. Seine Leidenschaft galt aber der Mechanik.

Er konstruierte Kinderwägen und die erste Beinprothese mit Gelenk. Anschließend widmete er sein Leben dem Traum vom Fliegen. An den Hängen des Michelsberg testete er seinen selbstentwickelten Fluggleiter. Die dort vorherrschende Thermik half ihm, meterweit durch die Luft zu segeln (sein Fluggerät war also grundsätzlich gleitflugfähig). Zu Ehren des württembergischen Königs sollte Berblinger am 30.5.1811 von der Adlerbastei aus die Donau überqueren. Berblinger, der ein Verhältnis von 1:2 der Absprunghöhe zur Flugweite ermittelt hatte, ließ auf der Bastion noch ein Extra-Holzgerüst errichten, um die 40 Meter breite Donau überfliegen zu können.  Da aber ein Flügel an seinem Fluggerät brach, musste der Start verschoben werden. Der König reiste ab (Termine, Termine, Termine), Berblinger trat tags darauf erneut mit seinem Flugapparat auf die Rampe.

Ob er selbst sprang, oder wie es auch berichtet wird, ein Polizeidiener den zögernden Schneider anrempelte, worauf dieser unkontrolliert die Startrampe hinuntertaumelte, ist nicht sicher. Sicher ist, dass man heute weiß, dass die Abwinde über fließenden Gewässern eine Überquerung der Donau mit dem Fluggerät Berblingers unmöglich machten. So kam es, wie es kommen musste: Berblinger stürzte unter dem Gejohle der Zuschauer in die Donau. Auch wenn ihn Fischer aus der Donau retteten, Berblinger erholte sich von diesem Absturz nicht mehr. Sozial geächtet + als Lügner gebrandmarkt starb er 1829 verarmt im städtischen Spital in Ulm.

In Erinnerung an den großen Ulmer Tüftler hängt im Flur vor der Aula der THU ein Modell des Berblinger Flugapparats.

Anlässlich des 250. Geburtstags feiert die Stadt Ulm den „Schneider von Ulm“ mit einer Vielzahl von Aktionen, wie dem Berblinger Turm. Mehr Infos unter berblinger.ulm.de

Kontakt
Kommunikation
Raum: A200
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28279
Mail: Kommunikation@thu.de

Quicklinks