Anmelden
Alle News
Skip Navigation LinksHochschule UlmDEAlle News

Aktuelles aus der Hochschule

Sieg für den guten Zweck

Mehr als 100 Teams traten am Sonntag an der Donau gegeneinander an, um bei der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“ für den guten Zweck zu rudern. Am Ende setzte sich das Team der Hochschule Ulm durch. mehr

Al‘ 17 – klein aber oho

In Eigenregie haben rund 25 Studierende der Hochschule Ulm im Einstein Motorsport Team erneut einen modernen Rennwagen entwickelt. Dass bei rund 18 000 Arbeitsstunden manchmal der Schlaf etwas zu kurz kam, tat der Begeisterung im Team keinen Abbruch. mehr

Qualität der Lehre bestätigt

Die Kooperationsstudiengänge der Hochschulen Ulm und Neu-Ulm wurden erneut akkreditiert. Absolventinnen und Absolventen haben dadurch einen klaren Vorteil beim Vergleich ihrer Studienabschlüsse mit anderen Studienorten und beim Eintritt ins Berufsleben.mehr

Zwei auf großer Fahrt

Die Donau bis ans Schwarze Meer per Ruderboot zu bezwingen, stellt den Körper vor zahlreiche Herausforderungen. Helmut Hofmann, der im IFS arbeitet, und seine Frau Cornelia haben für diese Höchstleistung ein intensives Training absolviert.mehr

Von der Schulbank ins Labor

13 Schülerinnen und Schüler des Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums Ulm waren am 2. Juni in Begleitung ihres Physiklehrers Johannes Gäkle zu Gast im Labor für Nachrichtentechnik an der Hochschule Ulm.mehr

Video: Tipps für Studienanfänger

Studierende aus dem Studiengang Informationsmanagement im Gesundheitswesen erstellen im Fach „Projektmanagement“ einen eigenen YouTube-Kanal mit Tutorials für Studienanfänger.mehr

Hydraulik darf auch Spaß machen

Dass Hydraulik auch Spaß machen kann, bewies am Donnerstag das erste Fachforum Hydraulik. Organisiert von Professor Mathias Niebergall trafen sich rund 100 Teilnehmer am Campus Prittwitzstraße der Hochschule Ulm.mehr

Vom 1-Mann-Ingenieurbüro zum Weltkonzern

Die Riesenbohrer von Martin Herrenknecht sind überall dort im Einsatz, wo es um extreme Herausforderungen im Tunnelbau geht. Auf Einladung des Fördervereins „Pro! Hochschule Ulm“ kam die Unternehmerpersönlichkeit an den Campus Prittwitzstraße. mehr

HS Ulm und SWU weiten Kooperation aus

Mit drei Projekten erweitern Stadtwerke und Hochschule Ulm ihre seit 11 Jahren enge Kooperation im Bereich Smart-Grids. Vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie erhält die Hochschule über die nächsten vier Jahre eine Förderung von 1,74 Mio. Euro.mehr

Brücke zwischen den Kulturen

Zum neunten Mal fand Anfang Mai der Interkulturelle Design-Workshop statt. Unter dem Titel: „Type in Motion“ übersetzten Studierenden-Teams Redensarten mittels typografischer Animationen in bewegte Schrift.mehr

Gesundheit ist das höchste Gut

Unter dem Motto „Gesund und fit am Arbeitsplatz“ fand der diesjährige Gesundheitstag der Hochschule Ulm statt. Das Interesse an der Veranstaltung stieg bei der vierten Ausgabe, die von den Auszubildenden der Hochschule mitorganisiert wurde, erneut an.mehr

Unterstützung für Neubau und Forschung

Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Andreas Stoch besuchte am 4. Mai gemeinsam mit dem Ulmer SPD-Landtagsabgeordneten Martin Rivoir die Hochschule Ulm. mehr

Hochschule Ulm Partner bei SeRoNet

Die Hochschule Ulm (HSU) ist Partner im Gesamtvorhaben "SeRoNet - Plattform zur arbeitsteiligen Entwicklung von Serviceroboter-Lösungen". Der Forschungsschwerpunkt der HSU liegt auf Methoden zur modellgetriebenen Softwareentwicklung.mehr

Wenn Maschinen mit uns interagieren

Die Grundlage für das Interagieren von Mensch und künstlichem System bilden sogenannte Kognitive Maschinen. Um innovative Konzepte dafür zu entwickeln, stehen 12 Stipendien am Kooperativen Promotionskolleg der Uni Ulm und der Hochschule Ulm zur Verfügung.mehr

Technik ist Männersache? Von wegen!

Über 80 Mädchen nutzten anlässlich des Girls’Day an der Hochschule Ulm die Möglichkeit, technische Studiengänge zu erleben.mehr

Capture the Flag

Gemeinsam mit Hans-Martin Münch von der Firma Siberas hat die Fakultät Informatik einen Hacking-Workshop für interessierte Studierende und Mitarbeiter der Hochschule Ulm durchgeführt. mehr

Technik, die verbindet

​Am 4. April 2017 besuchten Studierende und Lehrkräfte des Lanier Technical College in Georgia, USA, die Hochschule Ulm, um sich einen Überblick über das Studienkonzept der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften zu verschaffen.mehr

Wie Stromversorgung intelligent wird

Leicht verfügbar, einfach zu bedienen, aus nachhaltigen Energiequellen gewonnen, vernetzt und intelligent - so soll die Energieversorgung der Zukunft aussehen. Das wurde beim 20. Produktionstechnischen Kolloquium (PKU) an der Hochschule Ulm deutlich.mehr

Go Robot, go

Anfang April trafen sich die europäischen Partner des Projekts „RobMoSys“ an der Hochschule Ulm zur "General Assembly". Die verschiedenen Arbeitsgruppen diskutierten intensiv, wie die europäischen Robotiker auf Modellbasis zusammenarbeiten können. mehr

Der Girls' Day ist ausgebucht!

Der Girls’ Day am Donnerstag, 27. April 2017, bietet Mädchen ab der fünften Klasse die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu testen und neue Berufe kennenzulernen. Alle Veranstaltungen sind ausgebucht.mehr

Kollegialer Austausch auf der Reisensburg

Vergangenen Freitag fand der diesjährige Forschungstag der Hochschule Ulm im Wissenschaftszentrum Schloss Reisensburg bei Günzburg statt. Im kleinen Kreis diskutierten die forschenden Professoren der Hochschule Chancen und Probleme ihrer Arbeit.mehr

Ulmer Knowhow für europäische Roboterforschung

Die Forschungsgruppe „Servicerobotik“ ist im EU-Innovationsprojekt „RobMoSys“ vertreten. Dieses Vorhaben zielt darauf ab, die bestmögliche Unterstützung für ein europäisches Softwareökosystem für die Robotik zu etablieren.mehr

Treffen des VDE Ulm an der Hochschule

Alle 4 Monate treffen sich Führungskräfte und Professoren der Ulmer Ortsgruppe des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik zum Informationsaustausch. Nach fünf Jahren fand das Treffen wieder einmal an der Hochschule Ulm statt.mehr

Auf ins Studium

400 Erstsemester beginnen zum Sommersemester ihr Studium an der Hochschule Ulm. Damit sind erneut alle Studienplätze der Hochschule für Angewandte Wissenschaften zu Semesterbeginn vergeben. Rektor Volker Reuter begrüßte die Studienanfänger in der Aula.mehr

Video: Auf dem Weg Richtung Industrie 4.0

​„Das IBL bildet die Realität in der Wirtschaft nicht nur ab, sondern ist der Entwicklung oft auch einen Schritt voraus.“ Um diesen Anspruch zu erfüllen, arbeitet das Institut für Betriebsorganisation und Logistik mit modernsten Technologien.mehr

Forschungsprojekt: Mensch, Maschine, Logistik

Gemeinsames Forschungsprojekt der Hochschulen Reutlingen und Ulm sowie der Universität Ulm im Bereich "Intralogistik" will bisher manuell ausgeführte Tätigkeiten schrittweise automatisieren und praxisnahe Lösungen für den Mittelstand finden.mehr

Roboter – Moral und Fortschritt

Welche Grenzen sollen Roboter in ihrem eigenständigen Handeln haben? Sollen selbstfahrende Autos über Leben und Tod entscheiden dürfen? Der 10. Ulmer Robotertag an der Hochschule Ulm beschäftigte sich intensiv mit solchen Fragestellungen.mehr

Studiengebühren für Internationale Studierende

In Baden-Württemberg sollen ab dem Wintersemester 2017/18 Internationale Studierende einen Eigenbeitrag von 1.500 Euro pro Semester leisten. Nicht betroffen sind Studierende aus EU-Ländern. Für das Zweitstudium sollen 650 Euro erhoben werden.mehr

431 Absolventinnen und Absolventen feierlich verabschiedet

Die Hochschule Ulm hat im Wintersemester 2016/17 insgesamt 431 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. Erstmalig wurde der IHK-Preis für den besten Bachelorabschluss des Jahres 2016 im Studiengang Computational Science and Engineeering verliehen.mehr

OB Czisch trommelt für die Wissenschaftsstadt

Auf Einladung von Oberbürgermeister Gunter Czisch besuchte der Gemeinderat den Campus Prittwitzstraße der Hochschule Ulm. Neben dem geplanten Neubau am Oberen Eselsberg thematisierte Rektor Volker Reuter vor allem das Thema „Sichtbarkeit der Hochschule“.mehr

Hochschule Ulm vergibt 19 Deutschlandstipendien

Insgesamt 19 Stipendiaten können sich ein Jahr lang über eine finanzielle Unterstützung von 300 Euro pro Monat freuen. Im Rahmen einer feierlichen Übergabe erhielten sie ihre Urkunden und lernten die Förderer persönlich kennen.mehr

Seltenen Experten auf der Spur

​Andreas Pflugrad, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Informatik der Hochschule Ulm, entwickelte im Rahmen seiner Dissertation ein interaktives System zur Expertensuche für Seltene Erkrankungen.mehr

Präzise Überwachung von Stromnetzen per Satellit

Holger Ruf entwickelte in seiner Doktorarbeit einen neuen Ansatz zur Leistungsflussberechnung in Stromnetzen mit vielen Photovoltaikanlagen.mehr

Freundschaftliche Bande und wissenschaftliche Netzwerke

Von 2012 bis 2016 organisierte die Hochschule Ulm die wandernde Sommerakademie „Green Waves“. Um die dort geknüpften Bande zwischen Forschern aus Ungarn, Bulgarien, Serbien, Österreich und Deutschland zu erhalten, fand im November ein Alumnitag statt.mehr

Bachelorarbeit ausgezeichnet

Valerie Pabst, Masterandin an der Hochschule Ulm, wurde für ihre Arbeit über kleine, auf erneuerbaren Energien basierende Energieversorgungsnetze in Peru mit dem Förderpreis der Carl-Duisberg Gesellschaft (CDG) ausgezeichnet.mehr

Rohde & Schwarz unterstützt Lehre der Hochschule Ulm

Freudige Gesichter an der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule Ulm: Dr. Bruno Scheffold, Leiter des Technischen Supports bei Rohde & Schwarz, übergab ein „Universal Radio Communication“-Testgerät.mehr

Technik im Dienst des Menschen

Neue Forschungsgruppe am Institut für Medizintechnik und Mechatronik: Das Team um Professor Felix Capanni, Professor Thomas Engleder und Professor Michael Munz forscht im Bereich der Biomechatronik und der Bewegungsanalyse. mehr

Karrierebörse Hochschule Ulm – Der Film

Die Karrierebörse der Hochschule Ulm ist bei Studierenden, Nachwuchskräften und Firmen beliebt als das Recruitingforum der Region. Nun zeigt ein Trailer, was die Jobmesse ausmacht.mehr

Die Zukunft der Mobilität

Die Ideen-Messe „Produkte suchen Produzenten“ an der Hochschule Ulm zeigte neue Produkte und Technologien, die Produzenten, Kooperationspartner und Investoren suchen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Bereiche „Mobilität und Automotive“.mehr

Förderung für neue Smart Meter-Infrastruktur

Dass eine Energieversorgung mit einem hohen Anteil erneuerbarer Energien sicher, zuverlässig und wirtschaftlich sein kann, will das Projekt „CLS App - Made in BW“ zeigen. Vom Umweltministerium Baden-Württemberg wird es mit fast 250.000 Euro gefördert.mehr

Ein Abend im Zeichen des E-Learning

Das Institut für Hochschuldidaktik lud Ende Oktober erstmals zu einem Moodle-Café ein. Sowohl bereits aktive Nutzer als auch Moodle-Neulinge konnten hier einen Einblick in die Nutzungsmöglichkeiten des elektronischen Lernmanagementsystems gewinnen.mehr

Hilfe bei der Studienwahl

Rund 500 Schülerinnen und Schüler aus der Region nahmen am diesjährigen Studieninfotag der Hochschule Ulm teil und informierten sich vor Ort über die Chancen, die ein Studium an der Hochschule Ulm eröffnet.mehr

Integration durch Mentoring

Seit Juni 2016 bieten die Hochschulen in Ulm und Neu-Ulm gemeinsam studienvorbereitende Deutschkurse für Geflüchtete an. Um den jungen Menschen den Start in Deutschland zu erleichtern, hat das SSC zusätzlich ein Mentoring-Programm ins Leben gerufen.mehr

Bundeswirtschaftsministerium fördert LED-Forschung

Eine neue Technologie für Netzhautchirurgen, die an der Hochschule Ulm getestet wird, schafft besseren Überblick im Auge. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert das Forschungsvorhaben im Rahmen des 3-jährigen Projekts „Safe-Light“ mit 190.000 Euro.mehr

Sprecherin für Chancengleichheit

Besonderes Engagement für Chancengleichheit: Der Arbeitskreis der Beauftragten für Chancengleichheit (BFCs) an Hochschulen in Baden-Württemberg hat Csilla Csapo, BFC an der Hochschule Ulm, einstimmig zu seiner Sprecherin gewählt.mehr

DAAD-Preise an herausragende Studierende verliehen

Für ihre besonderen akademischen Leistungen wie auch für ihr ehrenamtliches interkulturelles oder soziales Engagement erhielten drei internationale Studierende der Ulmer Hochschulen den DAAD-Preis. mehr

Wo Studierende und Firmen in Kontakt treten

Am Mittwoch, den 26. Oktober, präsentierten sich wieder mehr als 70 Unternehmen, darunter einige der bedeutendsten Arbeitgeber der Region, am Campus Prittwitzstraße der Hochschule Ulm.mehr

Die Ersten ihrer Art

Im Juli war die Hochschule Ulm beim „Fonds Erfolgreich Studieren in Baden-Württemberg“ erfolgreich. Nun konnten die ersten Mittel dazu verwendet werden, Studierende noch gezielter als bisher auf ihr Studium vorzubereiten. mehr

Ausgebucht

Insgesamt 930 Erstsemester, davon 779 Bachelor-Studierende, 69 Studierende in Dualen Studienmodellen und 82 Master-Studierende beginnen zum Wintersemester 2016/17 ihr Studium an der Hochschule Ulm.mehr

Kooperation mit führender US-Hochschule

Zukünftig werden Studierende im Bachelor-Studiengang „Computer Science – International Program“ in Kooperation mit dem „Rose-Hulman Institute of Technology“ in Terre Haute, Indiana, zu einem deutschen und einem US-amerikanischen Doppelabschluss geführt.mehr

„ULMtimates“ bei Ultimate Frisbee Meisterschaften erfolgreich

Hochmotiviert trat ein Team aus Studierenden der Uni und der Hochschule Ulm bei der deutschen Hochschulmeisterschaft im Ultimate Frisbee in Berlin an.mehr

Exzellenz ausgezeichnet

Zahlreiche Preisträger im Sommersemester 2016: Neben dem mit 6000 Euro höchstdotierten Wieland-Preis wurden an der Hochschule noch insgesamt acht weitere Preise für herausragende Studienleistungen vergeben.mehr

Hochschule Ulm trauert um Pfarrer Michael Ogrzewalla

Die Hochschule Ulm verliert mit Michael Ogrzewalla einen hoch geschätzten und äußerst engagierten Seelsorger. Sie wird dem Verstorbenen stets ein ehrendes Andenken bewahren.mehr

Ulmer Smart Grid Projekt weckt Interesse in Fernost

Die Herausforderungen erneuerbarer Energien intelligent meistern: Für dieses gemeinsame Ziel empfingen Forscher der Hochschule Ulm und die Kooperationspartner der SWU eine chinesische Delegation auf dem Smart Grid-Testgelände in Senden-Hittistetten. mehr

Erfolgreiche Dissertation über die Durchflussmessung

Manuel Haide, Absolvent der Hochschule Ulm, hat nach einem Diplom in der Industrieelektronik und einem Master in Systems Engineering and Management nun auch einen Doktorgrad erworben.mehr

Doppelabschlüsse und Auszeichnungen

Die Hochschule Ulm hat im Sommersemester 2016 insgesamt 398 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. Davon haben 356 einen Bachelorabschluss und 42 einen Masterabschluss erreicht. mehr

Richtiger Riecher bei Abschlussarbeiten belohnt

Christian Enchelmaier und Lucas Engelhardt wurden vergangenen Freitag vom Förderverein Pro! Hochschule Ulm für besondere Leistungen in ihren Abschlussarbeiten ausgezeichnet.mehr

Geteilter Arbeitsraum für Menschen und Roboter

Kick-off an der Hochschule Ulm: Im Forschungsvorhaben “LogiRob – Multi-Robot-Transportsystem“ geht es um die Entwicklung eines aus einer Flotte von mobilen Robotern bestehenden Transportsystems für den Einsatz in industriellen Umgebungen. mehr

Mit Datenbrille und FlexFörderer in die Logistik der Zukunft

Unter dem Motto „Aktuelle Trends in der Logistik“ besuchten Mitglieder des Clubs der Industrie Ulm/Neu-Ulm das Institut für Betriebsorganisation und Logistik der Hochschule Ulm und warfen dort einen Blick in die nahe Zukunft des Logistikprozesses. mehr

Erfolgreich: HS Ulm erhält eine Million Euro aus Landesfonds

Die Hochschule Ulm erhält insgesamt 1.003.400 Euro aus dem „Fonds Erfolgreich Studieren in Baden-Württemberg (FESt-BW)“. Beide bis dato gestellten Projektanträge wurden bewilligt.mehr

Automatica: Startup-Entwickler und Spitzenforschung

Auf der führenden Messe für industrielle Automatisierung war die Hochschule Ulm mit dem Roboterprojekt MARS vertreten. Gleichzeitig bewiesen beim erstmalig stattfindenden "Automatica Makeathon" Studierende der HS Ulm Einfallsreichtum und Ingenieurskunst.mehr

Peter Adelmann erhält den SolarWorld Einstein Award 2016

Professor Peter Adelmann aus dem Fachbereich Mechatronik versucht mit so genannten „Pico-Solarsystemen“ die ländliche Elektrifizierung in Entwicklungsländern zu verbessern. Für sein Engagement hat Adelmann nun den „SolarWorld Einstein Award“ erhalten.mehr

Best Paper Awards für Ulmer Hochschulwissenschaftler

Das ZAFH Spantec light war bei der Präsentation seiner Forschungsarbeiten im slowakischen Novy Smokovec auf der „International Conference of Manufacturing, Engineering und Materials 2016“ (ICMEM) erfolgreich. mehr

Vom Schreihals zum leisen Sperling

Zwei Studierende der Hochschule Ulm haben Schallreduktionsmaßnahmen ausgearbeitet, um den Geräuschpegel im Innern des Ausflugsschiffes "Ulmer Spatz" entsprechend der Vorgaben des Schifffahrtsamtes zu vermindern.mehr

Megatrends führen zu epochalem Umbruch in der Mobilität

Viele Technologien für das "Automobil der Zukunft" werden schneller als angenommen einsatzfähig sein – so Dr. Rolf Bulander, Vorsitzender der Bosch Mobility Solutions, bei seinem Vortrag an der Hochschule Ulm. mehr

Ikarus und die Klebtechnik

Das 5. Klebtechnische Kolloquium (KKU) an der Hochschule Ulm, bei dem am zweiten Juni Experten aus dem ganzen Bundesgebiet zum Thema „Qualitätssicherung in der Klebtechnik“ diskutierten, widmete sich der Reduzierung von Anwenderfehlern.mehr

Einstein Motorsport: Der rüstige Jubilar

180 kg Leergewicht bei über 32.500 Arbeitsstunden für die Entwicklung und Konstruktion – die reinen Fakten zum Al‘ 16, dem neuesten Rennwagen in der zehnjährigen Geschichte des Einstein Motorsports, sind beeindruckend. mehr

Forschung im Zeichen der Digitalisierung

Wie kann man den Lebenszyklus eines Produktes vollständig digital abbilden? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Forschungsprojekt „Digitaler Produktlebenszyklus (DiP)“, an dem die Hochschule Ulm beteiligt ist. mehr

Günther Oettinger besucht MARS-Stand

​Die Hannover Messe 2016 richtete das Augenmerk auf die zentrale Herausforderung des „Industrie 4.0“-Zeitalters: Die Echtzeit-Vernetzung aller am Produktionsprozess beteiligten Maschinen und Menschen. Mit dabei war ein Forscherteam der Hochschule Ulm.mehr

Eine Ulmer Erfolgsgeschichte

Rund 160 Gäste feiern 15 Jahre Ulmer Modell.mehr

Hochschulrat der Hochschule Ulm vollständig besetzt

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hat Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, sowie Prof. Dr. Karin Lunde zu neuen Mitgliedern des Hochschulrats der Hochschule Ulm bestellt.mehr

Weltoffene Hochschulen – gegen Fremdenfeindlichkeit

Die Hochschule Ulm unterstützt eine bundesweite Initiative der Hochschulrektorenkonferenz gegen Fremdenfeindlichkeit in Deutschland.mehr

Ivos Tanz mit der Puppe

Ulms scheidender Oberbürgermeister Ivo Gönner informierte sich auf der Bildungsmesse 2016 über das Studienangebot der Hochschule. Beim Duell mit der Fechtpuppe machte der Grandseigneur der Ulmer Stadtpolitik dabei wie zu erwarten eine gute Figur. mehr

Land fördert kooperatives Promotionskolleg

Das Land Baden-Württemberg unterstützt kooperatives Promotionskolleg der Universität und der Hochschule Ulm. Das Programm „Cognitive Computing in Socio-Technical Systems“ dient der Entwicklung innovativer Konzepte für sogenannte kognitive Maschinen.mehr

Hochschulrat der Hochschule Ulm neu besetzt

Dr. Jan Stefan Roell von der Zwick Roell AG ist zum Vorsitzenden des Hochschulrats der Hochschule Ulm gewählt worden. Er wird damit Nachfolger von Jürgen Mohilo, der sein Amt aus privaten Gründen niederlegt. mehr

Quicklinks