Anmelden

Kompetenzzentrum Hydraulik an der THU

Skip Navigation LinksTHUDEorgIFSKompetenzzentrum_Hydraulik

Kompetenzzentrum Hydraulik an der THU

Das Kompetenzzentrum Hydraulik an der THU ist eine aus Industriemitteln (> 1,5 Mio. EUR) finanzierte technisch-naturwissenschaftliche Plattform zur Weiterentwicklung der Ölhydraulik. Das Ziel ist, durch eine fundierte Fachausbildung sowie über angewandte Forschung die Innovationskraft der beteiligten Unternehmen wirkungsvoll zu unterstützen. Neue Mitgliedsunternehmen können sich dem Kompetenzzentrum Hydraulik an der THU (KHU) anschließen. Derzeit bündelt das KHU die Hydraulikfachkompetenz von 20 Unternehmen vorwiegend aus dem süddeutschen Raum. Die Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen hängt stark von qualifiziertem Ingenieurnachwuchs mit fundierten Hydraulikkenntnissen ab. Die IHK Ulm förderte die Initiative zusätzlich im Rahmen der Finanzierung einer Stiftungsprofessur.

Hydraulikausbildung

Modulinhalte, Termine, Veranstaltungsorte

Die aktuellen Inhalte der Lehrveranstaltungen mit Vorlesungsterminen und Veranstaltungsorten können Sie dem folgenden Link entnehmen:

->    Termine

Abhängig von der Nachfrage sind die Lehrveranstaltungen auch ortsunabhängig, live als Webinar über das Internet zugänglich.

Immatrikulierte Studierende (hochschulinterne Teilnehmer)

Die Hydraulikausbildung richtet sich zunächst an immatrikulierte Studierende der Hochschule Ulm, die abhängig von der Studien- und Prüfungsordnung der jeweiligen Fakultät, Lehrveranstaltungen als Schwerpunktmodule, Wahlfachmodule und/oder als Zusatzqualifikation anrechnen lassen können.

Berufstätige Teilnehmer (hochschulexterne Teilnehmer)

Unser weiterbildendes Studium zum ‚Zertifizierten Fachingenieur Hydraulik‘ der Hochschule Ulm richtet sich auch an bereits berufstätige Teilnehmer mit erfolgreich abgeschlossenem ingenieurwissenschaftlichem Studium. Techniker und Meister technischer Ausbildungsgänge haben die Möglichkeit, die ersten drei Module zu belegen und erhalten als Abschluss das Zertifikat ‚Zertifizierte Fachkraft Hydraulik‘ der Hochschule Ulm.

Zulassungsvoraussetzungen

Zertifizierter Fachingenieur (Module 1 - 5):
Ein erfolgreich abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium zum Diplom-Ingenieur, Bachelor/Master of Science oder Bachelor/Master of Engineering.

Studienzertifikat Hydraulik (Module 1 - 5):
Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder vergleichbare Qualifikation)

Zertifizierte Fachkraft Hydraulik (Module 1 – 3):
Meister, Techniker, Fachwirt oder vergleichbare Qualifikation

Studienbeginn
Am Anfang des Hochschulsemesters (im März oder im Oktober)

Anmeldung hochschulexterner Teilnehmer
Die Anmeldung hochschulexterner Teilnehmer zur Hydraulikweiterbildung erfolgt im Rahmen der 'School of Advanced Professional Studies' (SAPS) über folgenden Link:

 Anmeldung Hydraulikweiterbildung

Beantragung eines Hochschul-Internet-Accounts (hochschulexterne Teilnehmer)
Der Zugang zur Hochschul-Internetplattform setzt eine Benutzeridentifikation voraus. Hierfür ist einmalig persönlich eine Benutzeridentifikation mit einem Antragsformular und Ausweis im Informations- und Medienzentrum (IMZ) vorzunehmen und man erhält dort die Benutzungsordnung. Bitte kontaktieren Sie hierzu Frau Margit Dobisch (margit.dobisch@thu.de) im F-Bau (rechter Flügel) Raum F41.

Zertifikate
Zertifikate können sowohl immatrikulierte Studierende sowie hochschulexterne Teilnehmer mit einem kurzen Formblatt bei der School of Advanced Professional Studies (SAPS) beantragen. Bitte kontaktieren Sie hierzu Frau Kirsten Huss (kirsten.huss@thu.de).

Liegt der Zertifikatsantrag bis Ende Januar vor, wird das Zertifikat Anfang März in der folgenden Beiratssitzung des Kompetenzzentrums Hydraulik, unter Anwesenheit der Vertreter unserer Stiftungsunternehmen überreicht. Alternativ kann das Zertifikat auch auf dem Postwege zugestellt werden.

Hinweise zur studienbegeleitenden Zusatzqualifikation

Eine Zusatzqualifikation für immatrikulierte Studierende stellt eine zusätzliche Leistung zu den vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen eines Studiengangs dar. Im Rahmen der Hydraulikausbildung an der THU können die Zusatzqualifikationen ‚Zertifizierter Fachingenieur Hydraulik‘ (Module 1 - 5) sowie ‚Zertifizierte Fachkraft Hydraulik‘ (Module 1 -3) belegt werden.

Zusatzqualifikation 'Zertifizierter Fachingenieur Hydraulik'
Von den fünf Ausbildungsmodulen die zum zertifizierten Fachingenieur Hydraulik führen, dürfen maximal zwei für den Studiengang zugelassene Lehrveranstaltungen sowohl für das Bachelorprogramm als auch für die Zusatzqualifikation angerechnet werden. Damit müssen für die Zusatzqualifikation 'Zertifizierter Fachingenieur Hydraulik' mindestens drei Ausbildungsmodule zusätzlich zum regulären Studium absolviert werden.

Zusatzqualifikation 'Zertifizierte Fachkraft Hydraulik'
Von den drei Modulen die zur zertifizierten Fachkraft Hydraulik führen, darf nur ein einziges Modul der im Studiengang zugelassenen Lehrveranstaltungen sowohl für das Bachelorprogramm als auch für die Zusatzqualifikation angerechnet werden. Damit müssen für die Zusatzqualifikation 'Zertifizierte Fachkraft Hydraulik' mindestens zwei Ausbildungsmodule zusätzlich zum regulären Studium absolviert werden.

Einplanung der Hydraulikmodule in das Studium
Die fünf Module der Hydraulikzusatzqualifikation können im individuellen Verlauf des Studiums frei belegt werden. Ausbildungsmodule für eine Zusatzqualifikation können dabei prinzipiell auch während des praktischen Studiensemesters absolviert werden, aber nur unter der Voraussetzung, dass es sich nicht um Beiträge handelt, die in das Bachelorzeugnis einfließen.

Forschung

Hydraulische Antriebssysteme



Ausstattung

Personal

Das Kompetenzzentrum Hydraulik wird von Prof. Dr. Mathias Niebergall geleitet. Aus dem regulären Lehrkörper der THU sind Prof. Dr. Walter Commerell, Prof. Dr. Peter Renze und Prof. Dr. Wolfgang Schulz eingebunden. Das Kompetenzzentrum Hydraulik wird durch wissenschaftliche Mitarbeiter verstärkt sowie durch Ingenieure und Techniker der Labore unterstützt.

Geräte-Ausstattung (Auswahl)

  • Hydraulikpumpen- und Hydromotorenprüfstand (550 kW), Public-Private-Partnership mit Bosch Rexroth
  • Ventilprüfstand (26 kW), gestiftet von der TRIES GmbH
  • Prüfeinrichtung für Ölzustandssensoren und Hydrauliköle
  • Hydrauliktrainingssysteme (Schalthydraulik, Mobilhydraulik)

Partner

Stiftungsunternehmen des Kompetenzzentrums Hydrauik an der THU (Stand März 2020)

partner_2020.png

Fachforum Hydraulik an der THU

Das Fachforum Hydraulik der THU bietet einen attraktiven Rahmen für konstruktiven Austausch sowie eine Plattform zur fachlichen Vernetzung. Angesprochen sind Führungskräfte und Entwickler, die mit der Bearbeitung von Projekten der hydraulischen Antriebs- und Steuerungstechnik betraut sind und Fachthemen erörtern wollen oder die einfach die Gelegenheit ergreifen, sich inspirieren zu lassen.

Das inhaltliche Spektrum des Forums reicht von Pumpen, Hydromotoren und Zylindern über die Ventiltechnik, der verbindenden Druckflüssigkeit einschließlich der Dichtungstechnik bis hin zu hydromechanischen und elektrohydraulischen Antriebssystemen sowie deren stationäre oder mobile Anwendungen.
Im Fachforum Hydraulik sollen sowohl praxisnahe als auch wissenschaftliche Themen behandelt sowie Kenntnisse und Erfahrungen der hydraulischen Antriebs- und Steuerungstechnik ausgetauscht werden. Das Format der Veranstaltung ist dazu bewusst flexibel gehalten. Neben klassischen Vorträgen mit Diskussion wird ein kleiner Marktplatz mit Exponaten, den inhaltlichen Zugang zu den hydraulischen Themen erleichtern. Für ausreichend Raum und eine angenehme Atmosphäre wird gesorgt.

Ort der Veranstaltung         Hochschule Ulm, Campus Prittwitzstraße 10, Aula und Foyer

Termin                                05/2021, 16:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr

Format                               Vortrag | Diskussion | Marktplatz      -     Die Teilnahme ist kostenlos.


Fachforum Hydraulik 2019


Kontakt

Organisatorisch                Kirsten Huss

E-Mail                                 kirsten.huss@thu.de

THU-Account                    Margit Dobisch
                                           F-Bau, Raum F41
E-Mail                                 imz@thu.de


Fachlich                            Prof. Dr. Mathias Niebergall

Adresse                              Technische Hochschule Ulm
                                          F-Bau, Raum F02
                                          Prittwitzstraße 10
                                          89075 Ulm


Telefon                               0731 50-28 469

E-Mail                                mathias.niebergall@thu.de

Link                                   Prof. Dr. Mathias Niebergall

Quicklinks