Anmelden
https://studium.hs-ulm.de/de/org/IHD/HS_Bilder/IHD_Symbolbild_Computer_AlbertEinsteinAllee.jpg?RenditionID=5

Institut für Hochschuldidaktik

Skip Navigation LinksHochschule UlmDEorgIHD

 Institut für Hochschuldidaktik

Das Arbeitsgebiet des Instituts für Hochschuldidaktik (IHD) ist die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der Lehre an der Hochschule Ulm. Zu den Kernaufgaben des IHD gehören die Betreuung und Gestaltung des Übergangs von der Schule zur Hochschule, die kostenlose Lernberatung für Studierende, die hochschuldidaktische Betreuung der Lehrenden und die didaktische Unterstützung bei der Einführung und dem Einsatz neuer Medien im Unterricht.


Themen am Institut

Das Institut für Hochschuldidaktik ist die Anlaufstelle der Hochschule zum Thema Hochschuldidaktik. Während der Vorlesungszeit werden mindestens zwei hochschulinterne Kolloquien zu spannenden Themen rund um Didaktik und Lehre organisiert, zum Beispiel stellen Hochschullehrende ihre "best-practice" Beispiele vor. Außerdem unterstützen die Mitarbeiter des IHD Lehrende im Bereich e-learning und blended-learning Angeboten. Auch interessante Projekte werden über das IHD geführt.

Folgende Projekte sind im IHD angesiedelt:

  • "cosh" steht für "cooperationsteam schule-hochschule". Ziel ist eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen Berufsschulen und Fachhochschulen des Landes Baden-Württemberg.
  • Das Tutorenprogramm ist eine Fortbildungsmöglichkeit für alle (zukünftigen) Tutoren im Bereich der "Hochschuldidaktischen Grundlagen". Haben Sie Interesse, schreiben Sie eine Mail an das IHD
  • "ILU2" (Integriertes Lernen an der Hochschule Ulm): Ziel des im Rahmen des Qualitätspakts Lehre geförderten Projekts ILU ist die hochschulweite Einführung des Integrierten Lernens (auch Blended Learning), also die Verzahnung klassischer Lehr- und Lernmethoden mit elektronisch gestütztem Lehren und Lernen. Die im IHD angesiedelte Kompetenzstelle wird in den kommenden Jahren bis 2020 den Ausbau des E-Learning-Angebots an der Hochschule Ulm vorantreiben und sowohl Lehrende als auch Studierende in allen Fragen rund um E-Learning und Moodle beraten und unterstützen. Die Schwerpunkte im Projekt ILU2 sind Mobiles Lernen, Lernen durch Lehren und E-Portfolio.
  • SOL (selbstorganisiertes Lernen) ist ein systematischer Ansatz für die Gestaltung von Lernumgebungen. Gerne unterstützt das IHD Sie bei der Umsetzung neuer Konzepte. Für erste Informationen besuchen Sie bitte die Website des SOL Instituts.
  • Das Projekt "Wissenschaft lernen und lehren" (WILLE) hat die Aufgabe, Studienanfänger für ihr Fach zu begeistern. Es werden innovative Modellvorhaben gefördert, die aktivierendes Lernen und Lehren an den Hochschulen systematisch implementieren. Ferner werden neue Wege in der Lehre gegangen, um Studierende bereits zu Beginn ihres Studiums in Forschungsfragen, wissenschaftliches Arbeiten und hochschulgerechtes Lernen, Motivation und Zeitmanagement, einzuführen.Ministerin Bauer erklärt die Idee des Programms wie folgt: „Frontalvorlesungen im Hörsaal und Referate in Seminaren als Standardformate in der Lehre wollen wir ergänzen durch innovative Lehrformen. Wir wollen Zusammenarbeit in Teams, interdisziplinäres Denken und Denken in komplexen Zusammenhängen fördern. Dazu reicht es nicht, das Standardwissen und den Kanon einer Disziplin rezipieren zu können. Wir brauchen Lehrformen, die die disziplinäre Enge durchbrechen, Bezüge zu anderen Fächern und zur Gesellschaft herstellen und die vom Ziel her reflektierendes, praxisnahes und problemorientiertes Lernen unterstützen und die dazu anregen, Wissen selbst zu erarbeiten und anzuwenden“. Das Lernen an der Hochschule soll begeistern, motivieren, kritisches Denken anstoßen, unterschiedliche Umwelten einbeziehen sowie Kompetenzen und Fundamente schaffen. Ob das gelingt und letztlich zum individuellen Studienerfolg sowie zu Beschäftigungsfähigkeit und Persönlichkeitsbildung beiträgt, hängt entscheidend von der Art ab, wie man lernt und sich Wissen aneignet. "WILLE" soll nun seinen Teil dazu beitragen, diese Kultur motivierender und anregender Lern- und Lehrformate zu intensivieren. (Quelle: https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/hochschulen-studium/flexibles-studium/fonds-erfolgreich-studieren-in-baden-wuerttemberg-fest/programm-wissenschaft-lernen-und-lehren-wille/)

  • Willkommen in der Wissenschaft (2013 -2016) Der Übergang von der Schule zur Hochschule ist für viele Studienanfänger schwieriger als gedacht: Die Fächer sind neu und ungewohnt, es wird viel Selbstorganisation und eine hohe Lernmotiviation in den Veranstaltungen und im Selbststudium erwartet und die Vorkenntnisse, insbesondere in Mathematik, den Naturwissenschaften, Deutsch und Englisch, müssen hohen Standards gerecht werden. Einige stoßen an ihre Grenzen und brechen das Studium ab.
    Das Projekt "Willkommen in der Wissenschaft" soll Studienanfänger in dieser schwierigen Anfangszeit begleiten: In Präsentationen im Rahmen von Vorkursen lernen Studierende wie sie im Studium "richtig" lernen können, es gibt E-Learning-Angebote zur Selbsteinschätzung ihrer Vorkenntnisse und Projekte zum wissenschaftlichen Arbeiten.

Lernzentrum

Das IHD betreut zwei Lernzentren der Hochschule Ulm. Am Standort Prittwitzstraße wird der Raum F17, am Standort Albert-Einstein-Allee der Raum S101 als Lernzentrum genutzt. Die Zentren verfügen über insgesammt 50 PC-Arbeitspätze (30 PWS, 20 AEA). Im ersten Studiensemester können Sie in den Lernzentren einen Schein (eine Art digitale Vorprüfung zur eigentlichen Klausur) im Fach Mathematik I ablegen. Der zur Zulassung für die Mathematik I (Analysis) Prüfung erforderliche Schein wird in den Studiengängen DSM, FZ, IEW, IG, INF, MB, MC, MT, WI, WL und WF durch ein stufenweises Testverfahren im Moodle-Kurs "Mathematik Eingangstest" erlangt. Diese Tests können ausschließlich in den Lernzentren absolviert werden, eine vorherige Anmeldung zur Prüfung ist nicht erforderlich.


  • Öffnungszeiten der Lernzentren
    • Der Lernzentrumsbetrieb startet für das Wintersemester am Montag 15.10.2018.
    • am Standort Albert-Einstein-Allee (S101) hat das Lernzentrum montags bis freitags von 13:15 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.
    • am Standort Prittwitzstraße (F17) hat das Lernzentrum montags bis freitags von 13:15 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.
    • letzter Prüfungsbeginn ist 16:30 Uhr
    • In der vorlesungsfreien Zeit, in der Exkursionswoche und an Feiertagen sind die Lernzentren geschlossen!
    • An folgenden Tagen ist das Lernzentrum geschlossen
      • Dienstag 23.10.2018
      • Dienstag 06.11.2018
      • Dienstag 20.11.2018
      • Dienstag 27.11.2018
      • Dienstag 04.12.2018

  • begleitendes Grundlagentutorium zum Mathematik Eingangstest
    • Tutorium zu Teil A: 26.10.2018 um 13:30 Uhr im Raum Q124
    • Tutorium zu Teil B: 16.11.2018 um 13:30 Uhr im Raum Q124
    • Tutorium zu Teil C: 07.12.2018 um 13:30 Uhr in Raum Q124

  • Ablauf Mathematik Eingangstest
    • Der Test besteht insgesamt aus drei aufeinander aufbauenden Stufen. Der Test gilt erst dann als „bestanden“, wenn alle drei Stufen erfolgreich absolviert wurden.
    • Begonnen wird mit der Stufe A. Erst nach erfolgreicher Teilnahme an Stufe A darf die Stufe B absolviert werden. Nach erfolgreicher Teilnahme an Stufe B darf die Stufe C absolviert werden.
    • Bei Nichtbestehen einer Stufe ist eine Sperrfrist von einer Woche einzuhalten.
    • Jede Stufe kann bei Nichtbestehen bis zum Ende des Semesters während der Öffnungszeiten der Lernzentren und unter Einhaltung der Sperrfrist beliebig oft wiederholt werden.
    • Die Stufen A, B und C bestehen aus jeweils 8 Fragen. Zum Bestehen müssen 5 von 8 Punkten erreicht werden.
    • Sie haben für jeden Testversuch 30 Minuten Zeit.
    • Die Aufgaben sind ohne Taschenrechner und ohne Formelsammlung zu lösen.
    • Weisen Sie sich im Lernzentrum durch Vorlage Ihres Studierendenausweises aus.

  • Inhalt Mathematik Eingangstest
    • Stufe A

      Grundlagen/Mengen (für alle außer MB und FZ) bzw. Geometrie (nur für MB und FZ), Terme vereinfachen, einfache Bruchrechnung, einfache lineare und quadratische Gleichungen, einfache Ungleichungen, Gleichungssysteme (2 Gleichungen), Textaufgaben zur Prozent-/Zinsrechnung

    • Stufe B:

      Bruchrechnung, Geraden und Parabeln (Graphen zuordnen/Funktionsgleichung bestimmen), Potenzen und Wurzeln, Differentialrechnung

    • Stufe C:

      Integralrechnung, elementare Funktionen (Graphen zuordnen), trigonometrische Funktionen, Exponential-/Logarithmusfunktionen, Vektorrechnung (alle außer DSM und IG) bzw. Stochastik (nur DSM und IG)

    • Beispielaufgaben zu allen Themengebieten finden Sie in Moodle im „Mathematik Übungskurs"


Einblicke ins Institut

Im Projekt Integrietes Lernen an der Hochschule Ulm (ILU2) wurden die Tätigkeitsschwerpunkte pro Mitarbeiter aufgeteilt:

​Mitarbeiter​Tätigkeitsschwerpunkt(e)
​Dipl.-Ing. Frauke Baumgärtel
  • ​Mediendidaktische Beratung der Fakultäten Maschinenbau und Fahrzeugtechnik sowie Produktionstechnik und Produktionswirtschaft;
  • Schwerpunktthema: E-Portfolio;
  • Öffentlichkeitsarbeit
​Dipl.-Soz. univ Benedikt Brandl
  • Ansprechpartner für Fakultät G (WiSo,Sprachen) und Verwaltung
  • ​Datenschutz und Urheberrecht
  • Schwerpunktthema: Lernen durch Lehren
  • Öffentlichkeitsarbeit
​Pia Klante, M.Eng.
  • ​Unterstützung der Projektleitung
  • Koordination der Lernzentren
  • Erstellen von Statistike und Berichten
  • Grundlagentutorium Mathe
  • Erstellen von unterstützenden Moodle-Kursen
​Matthias Müller, M.Sc.
  • ​Ansprechpartner für die Fakultäten E und I
  • Schwerpunktthema: mobiles Lernen
  • Moodle-Administration
​Dipl.Ing. Ute Nachbauer
  • ​Ansprechpartner für die Fakultäten T und G (Mathe, Physik)
  • Schwerpunktthema: Entwicklung eines Physik-Eingangstest
  • Projektkoordination
  • Moodle-Administration

Professoren,Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Institutsleitung:           Prof. Dr. rer.nat. Harald Groß

stelv. Institutsleiter:    Prof. Dr. Ing. Michael Munz


Mitarbeiter IHD:

  • Pia Klante

Mitarbeiter ILU:

  • Frauke Baumgärtel
  • Benedikt Brandl
  • Pia Klante
  • Matthias Müller
  • Ute Nachbauer
Steckbriefe und Kontaktdaten der Mitarbeiter, sowie die einzelen Berteuungs- und Forschungsschwerpunkte entnehmen Sie dem Moodle-Infokurs: Moodle-Infokurs

Mitarbeiter WILLE:
  • Benedikt Brandl
  • Marco Philippi


Termine & Downloads

kommende Termine:

  • hochschulinternes IHD Kolloquium zum Thema "Agile Vorlesungsgestaltung mit SCRUM" am 15.11.18 um 17:30 Uhr in Q133
  • hochschulinternes IHD Kolloquium zum Thema "Einsatz von E-Portfolio in der ingenieurwissenschaftlichen Lehre" am 13.12.18 um um 17:30 Uhr in Q137

Vergangene Termine:

  • Moodle-Infotage: Workshop zum Mitklicken


Dokumente:


Datenschutzerklärung Moodle-Nutzung an der Hochschule Ulm

Datenschutzerklärung MOODLE

Durch die Nutzung der Lernplattform MOODLE (‚LMS' = Lernmanagementsystem) werden persönliche Daten über Sie gespeichert. Dazu gehören Ihr Name und Ihre (Hochschul)-E-Mail-Adresse, welche Kurse Sie nutzen und was sie wann in diesen Kursen getan haben. Leistungsergebnisse aus Kursen (Testergebnisse u.ä) werden ebenfalls gespeichert. Diese Daten sind mit Ihrer Person verbunden. Es ist daher unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben. Wir stellen sicher, dass intern nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen. Personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Die meisten Daten werden von Ihnen selber eingegeben. Daher kennen Sie diese Daten bereits. Andere Daten entstehen durch Bewertungen bei Tests und Aufgaben automatisch oder durch Kursbetreuer/Trainer. Zusätzlich werden Protokolle über Ihre Nutzung automatisch auf dem Server erstellt. Diese werden hauptsächlich genutzt, um technische Probleme zu lösen. 

Weiter unten in diesem Dokument finden Sie die Erklärung in ein "einfacher Sprache".

Ausführliche Datenschutzerklärung

1. Angaben zur Verantwortlichen Stelle

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und der nationalen Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

Hochschule Ulm
Hochschule für Angewandte Wissenschaft
Prittwitzstraße 10
D-89075 Ulm

Die Hochschule Ulm ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie wird durch den Rektor Prof. Dr. Volker Reuter gesetzlich vertreten.
Telefon: +49 (0731) 50-208
Telefax: +49 (0731) 50-28270
E-Mail: info@hs-ulm.de

Behördlicher Datenschutzbeauftragter ist
Prof. Dr. Markus Schäffter
Prittwitzstr. 10
89075 Ulm
datenschutzbeauftragter@hs-ulm.de

Verfahrensverantwortlicher ist 

Institut für Hochschuldidaktik der Hochschule Ulm

Albert Einstein-Allee 55
89081 Ulm
+49 (0731) 50-28584
ihd@hs-ulm.de


2. Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung der elektronischen Lernplattform Moodle

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten der Nutzer der elektronischen Lernplattform Moodle grundsätzlich nur, soweit dies zur Herstellung eines funktionsfähigen Lernmanagementsystem im Rahmen der Hochschulausbildung erforderlich ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

An folgenden Stellen finden sich die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der elektronischen Lernplattform Moodle der Hochschule Ulm:

•    E-Learning-Satzung der Hochschule Ulm
•    § 12 LHG i.V. mit Hochschul-Datenschutzverordnung
•    § 4 LDSG (Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten)
•    § 14 LDSG (Datenverarbeitung in Dienst- und Arbeitsverhältnissen)

Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung auf der elektronischen Lernplattform Moodle erfolgt zu folgenden Zwecken:

•    Erstellung interaktiver Lerneinheiten
•    Durchführung von E-Learning-Kursen
•    Automatisierte Leistungsstandermittlung
•    Geben von Feedback zum Lernerfolg
•    Durchführung elektronischer Prüfungen

Datenkategorien der Verarbeitung personenbezogener Daten und betroffene Personengruppen

Lehrbeauftragte
AktivitätenAngaben zu Aktivitäten, Tätigkeiten und Verhalten.
IdentifikationsdatenAngaben zur Identifikation, u.a. Accountname, Vollname.
Kontaktdaten, beruflichKontaktdaten an der Hochschule.
Mitarbeitende
AktivitätenAngaben zu Aktivitäten, Tätigkeiten und Verhalten.
IdentifikationsdatenAngaben zur Identifikation, u.a. Accountname, Vollname.
Kontaktdaten, beruflichKontaktdaten an der Hochschule.
Professor/innen
AktivitätenAngaben zu Aktivitäten, Tätigkeiten und Verhalten.
IdentifikationsdatenAngaben zur Identifikation, u.a. Accountname, Vollname.
Kontaktdaten, beruflichKontaktdaten an der Hochschule.
Studierende
Angaben zu AktivitätenAngaben zu Aktivitäten, Tätigkeiten und Verhalten.
KontaktdatenAngaben zur Kontaktaufnahme (privat und an der Hochschule), u.a. Telefonnummer, Mailadresse.
IdentifikationsdatenAngaben zur Identifikation, u.a. Accountname, Vollname, Matrikelnummer.
PrüfungsergebnisseAngaben zu Leistungen und Prüfungsergebnissen.
Teilnehmer Wissenschaftliche Weiterbildung (WW)
Angaben zu AktivitätenAngaben zu Aktivitäten, Tätigkeiten und Verhalten.
KontaktdatenAngaben zur Kontaktaufnahme (privat und an der Hochschule), u.a. Telefonnummer, Mailadresse.
IdentifikationsdatenAngaben zur Identifikation, u.a. Accountname, Vollname, Identifikationsnummer.
Leistungsdaten, PrüfungsergebnisseAngaben zu Leistungen und Prüfungsergebnissen.

 

Interne/Externe Zugriffsberechtigte

 

Interne Zugriffberechtigte/Zweck des Zugriffs  
OrganisationseinheitBeschreibungBetroffene Datenkategorien
Insitut für HochschuldidaktikAngehörige und Mitarbeitende der Institute der HochschuleAlle, sofern zur Administration erforderlich
=> Administration auf der Verfahrensebene  
PrüfungsausschüsseMitglieder der jeweiligen PrüfungsausschüsseLeistungsdaten, sofern erforderlich
=> Auswertung der Prüfungsergebnisse  
LehrpersonalLehrende, Mitglieder der Hochschule, insbesondere Professorinnen, Professoren, LehrbeauftragteAlle Daten des als Trainer verwalteten Kursangebotes
=> Unterstützung der Lehre  
Studentische Tutorinnen und TutorenStudentische Mitarbeitende zur Unterstützung der LehreAlle Daten des als Tutor verwalteten Kursangebotes
=> Unterstützung der Lehre  

 

Externe Zugriffberechtigte/Zweck des Zugriffs  
OrganisationseinheitBeschreibungBetroffene Datenkategorien
Auftragsverarbeiter im Rahmen des DienstleistungsvertragesDer Auftragsverarbeiter erhält zur Durchführung seiner Tätigkeiten Zugriff auf das Verfahren, bzw. die dem Verfahren zugrundeliegenden IT-Systeme.alle, sofern zur Administration erforderlich
=> Administration auf der System- und Verfahrensebene  

 
Datenlöschung und Speicherdauer

Aktivitäten von Nutzern werden in der Regel zu Beginn eines Folgesemesters manuell gelöscht. Ausnahmen bestehen bei semesterübergreifenden Kursangeboten. Hierzu besteht eine Handlungsanweisung für die Trainer. Nach der Exmatrikulation löscht das IMZ die entsprechenden Nutzeraccounts aus dem zentralen Verzeichnisdienst (Active Directory). Gelöschte Accounts werden im Nachgang automatisiert aus Moodle entfernt.

3. Verwendung von Cookies

Die Lernplattform Moodle verwendet so genannte Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Webseite auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unseres LMS erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und an unsere IT-Systeme übermittelt:

•    Zufällig generierte Session-ID

Wir setzen keine Drittanbieter-Cookies zur Analyse des Nutzerverhaltens ein und die durch die technisch notwendigen Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Die Speicherung von Cookies lässt sich über die Einstellungen Ihres Webbrowsers unterbinden, jedoch beeinflusst dies die Darstellung unseres LMS bzw. macht ein Darstellung/Anmeldung undurchführbar.

Rechtgrundlage für die Nutzung von Cookies

•    E-Learning-Satzung der Hochschule Ulm
•    § 12 LHG i.V. mit Hochschul-Datenschutzverordnung
•    § 4 LDSG (Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten)
•    § 14 LDSG (Datenverarbeitung in Dienst- und Arbeitsverhältnissen)

Dauer der Speicherung

Die Speicherdauer hängt von der Art der Cookies ab. Wir setzen sogenannte Session-Cookies ein, die nach Beendigung des Webbrowsers, bzw. durch Abmelden von unserem LMS über den entsprechenden Link durch den Webbrowser vom Computer des Nutzers gelöscht werden.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Einsatz von Cookies dient der nutzerfreundlichen Bereitstellung der Webseite und ist für den Betrieb des LMS notwendig. Es besteht seitens der Nutzer keine Widerspruchsmöglichkeit, jedoch die Möglichkeit, das Speichern von Cookies durch entsprechende Konfiguration des Webbrowsers zu unterbinden.

4. Rechte der Betroffenen Personen

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von der Verantwortlichen Stelle eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

1. Die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden
2. Die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden
3. Die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden
4. Die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder ein Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden
8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffenen Person.

Ihnen steht das recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Dieses Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.
Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

1. Wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen
2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen
3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaates verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von den Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Recht auf Löschung

Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
3. Sie legen gemäß Art 21. Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Uniosnrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffenen Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Informationen
2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedsstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde
3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. H und i sowie Art 9 Abs. 3 DSGVO
4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statitische Zwecke gemäß Art 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beienträchtigt, oder
5 zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berechtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigem Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung demäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO beruht und
2. die Verabeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen Übertragen wurde.

Widerspruchsrecht

Sie haben das recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. E oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechstansprüchen.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, dieser zu widersprechen.

Ihr Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

Recht auf Wiederruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, eine datenschutzrechtliche Einweilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Ausschluss automatisierter Entscheidungen einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung, einschließlich Profiling, beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Wiese erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidungen

1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedsstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunktes und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechstbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedsstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Für Baden-Württemberg ist dies:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart
Königstraße 10a, 70173 Stuttgart
Tel.: 0711/61 55 41 – 0
Fax: 0711/61 55 41 – 15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Internet: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

 

Datenschutzhinweis in einfacher Sprache

Die folgenden Datenschutzhinweise geben Ihnen einen Überblick über die Erfassung und Verarbeitung von Daten zu Ihrer Person in unseren Webangeboten. 

Wer sind wir?

Wir freuen uns, Sie auf der elektronischen Lernplattform Moodle der Hochschule Ulm begrüßen zu dürfen. Genauere Angaben über die Hochschule Ulm finden Sie unter: https://studium.hs-ulm.de/de/Seiten/Impressum.aspx

Wir setzen teilweise Partnerunternehmen für die gesetzlich vorgesehene Verarbeitung von Daten ein. Die volle Verantwortung für die Datenverarbeitung verbleibt hierbei bei uns.

Warum erfassen wir Daten von Ihnen?

Wir erfassen Daten über Ihre Person ausschließlich im gesetzlich vorgesehenen Rahmen zu folgenden Zwecken:

•    Zur Gewährleistung der Betriebssicherheit unserer elektronischen Lernplattform, d.h. zur Missbrauchserkennung und Störungsbeseitigung
•    Um Ihnen bestmöglich beim Lernen und Lehren zu helfen und um den Ablauf des Alltagsgeschäfts an der Hochschule Ulm zu unterstützen
•    Zur Erfüllung gesetzlicher Auskunftspflichten gegenüber staatlichen Stellen
•    Zur Auskunftserteilung gegenüber Inhabern von Urheber- und Leistungsschutzrechten auf Anforderung dieser

Welche Daten erfassen wir von Ihnen?

Unsere Lernplattform erfasst einige Daten über Ihren Computer/über Sie sobald Sie diese nutzen.

Wir erfassen technische Merkmale über Ihren Computer. Im wesentlichen ist dies die IP-Adresse Ihres Computers.
Wir verwenden Cookies zur Identifikation bei Anmeldung mit Ihrem Nutzernamen. Cookies sind kleine Textdateien, die ihr Webbrowser temporär auf Ihrem Computer speichert und welche einen, für außenstehende nicht zuordenbaren, Identifikationscode enthalten.
Sobald unsere Lernplattform zum Lehren oder Lernen verwendet wird, wird das was Sie darauf tun, sprich Ihre Aktivitäten, gespeichert. Hierbei kann es sich beispielsweise bei Tests auch um ihre Leistungen handeln, die gespeichert werden. Ebenso kann es sein, dass Sie eigene Materialien dort erzeugen/bereitstellen. Diese werden ebenfalls gespeichert.

Wie schützen wir Ihre Daten?

Zunächst reduzieren wir die erfassten Daten auf Minimum und verzichten soweit wie möglich auf Cookies und Social-Media-Plugins. Wir verwenden Cookies nur in den nicht öffentlich zugänglichen Bereichen, um Ihre Identität nach einem Login zu speichern. So verhindern wir, dass Sie sich ständig neu anmelden müssen und gegebenfalls Opfer eines Hackerangriffs werden. Auf Social-Media-Plugins verzichten wir.

Wie lange bleiben Ihre Daten bei uns?

Wir speichern Ihre Daten nur solange, wie wir Sie brauchen um die Gründe/den Zweck (‚Warum erfassen wir Daten von Ihnen') zu erfüllen. Daten, die wir eventuell für statistische Auswertungen länger brauchen, werden ausschließlich ohne direkten Bezug zu Ihrer Person, d.h. in pseudonymisierter Form, gespeichert.

Welche Rechte haben Sie?

Sie haben das Recht auf Information über Art, Zweck/(Grund) und Umfang der von uns durchgeführten Datenverarbeitung.
Sie haben das Recht auf weitere Auskunft zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten. Falls wir Fehler in Ihren persönlichen Daten haben, haben Sie ein Recht auf Löschung bzw. Korrektur.

Einwilligungen können Sie jederzeit formlos widersprechen.

An wen kann ich mich bei Fragen zum Datenschutz wenden?

Wenn Sie Fragen zum Thema Datenschutz haben, wenden Sie sich vorzugsweise an:

Prof. Dr. Markus Schäffter
Prittwitzstr. 10
89075 Ulm
datenschutzbeauftragter@hs-ulm.de

Wo erhalte ich mehr Informationen?
 
Diese Datenschutzhinweise in einfacher Sprache geben Ihnen einen ersten Überblick warum wir persönliche Daten von Ihnen erheben und was wir damit machen. Detaillierte Informationen finden Sie in der ausführlichen Erklärung.

Kontakt
Institut für Hochschuldidaktik
Raum: Q235
Albert-Einstein-Allee 55
89081 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28535
Mail: gross@hs-ulm.de

Quicklinks