Anmelden

Diese Seite unterstützt Internet Explorer nicht mehr.

Finanzierung | Mentoring

Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es?

​Förderungsmöglichkeiten für Studierende

Ein Studium eröffnet viele Chancen, ist aber auch mit Kosten verbunden: Neben Lehrmaterialen und Büchern benötigen Sie Geld für Ihren Lebensunterhalt, eine Wohnung oder ein Semesterticket. Doch es gibt verschiedene Wege, wie Sie Ihr Studium finanzieren können. Unabhängig von Ihrer finanziellen Situation oder der Ihrer Eltern, haben Sie so die Möglichkeit zu studieren.

Neben der finanziellen Unterstützung gibt es an der Technischen Hochschule Ulm für engagierte Studierende mehrere Förderprogramme die es Ihnen erlauben in einem speziellen Netzwerk von der Erfahrung Anderer zu profitieren die eine wertvolle (berufsbiografische) Begleitung sein können.

BAföG

Jeder Schulabgänger soll die Möglichkeit haben, eine seinen Neigungen und Fähigkeiten entsprechende Ausbildung an einer Hochschule zu machen, auch wenn die finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten der Eltern hierzu nicht ausreichen. Dafür gibt es BAföG!

BAföG im Überblick:

  • Das BAföG wird zur Hälfte als Zuschuss und zur anderen Hälfte als zinsloses Darlehen geleistet.
  • Kalkulierbarkeit: Das zurückzuzahlende Darlehen beträgt höchstens rund 10.000 €.
  • Die Rückzahlfrist beginnt erst 5 Jahre nach Ende der Regelstudienzeit.
  • Die Rückzahlung erfolgt in angemessenen Raten, abhängig vom Einkommen und anderen Faktoren.
  • Wer den Höchstsatz für Bachelor- und Master-Studium erhält, muss nur etwa 1/5-tel der Förderung zurückzahle


Bedarfssatz außerhalb wohnend bei Eltern wohnend
Grundbedarf 452 € 452 €
Bedarf Unterkunft + 360 € + 59 €
Regelbedarf = 812 € = 511 €
Zuschlag Selbstversicherung
Krankenversicherung + 94 € + 94 €
Pflegeversicherung + 28 € + 28 €
Höchstförderung = 934 € = 633 €


BAföG wird frühestens ab dem Monat der Antragstellung bezahlt.
Um die Frist zu wahren, können Sie auch einen formlosen Antrag stellen, der per Post, per Fax, per DE-Mail oder gescannt mit Unterschrift als Anlage einer Mail eingereicht werden kann.

Hier finden Sie die erforderlichen Formblätter, Vordrucke und eine BAföG-Antrags-Checkliste. BAföG-Anträge gibt es auch unter www.bafög.de, beim Studierendenwerk Ulm oder beim Studiensekretariat Ihrer Hochschule.

Sie können auch den neuen Antragsassistenten „BAföG Digital“ nutzen, der Sie bequem, einfach und schnell durch das System führt und Ihnen bei der Antragstellung hilft.

Gut zu wissen:

  • Mehr BAföG für mehr Studierende!
    Wer bisher keine Förderung erhalten hat, könnte jetzt aufgrund der Anhebungen ab dem Wintersemester 2022/2023 BAföG erhalten. Außerdem gibt es Verbesserungen bei den Rückzahlungsbedingungen und bei der BAföG-Förderung über die Regelstudienzeit hinaus.

    Die Verbesserungen im Überblick
    • Einkommensfreibetrag Eltern + 20,75 %
    • Bedarfssätze + 5,75 % auswärts wohnend + 11 %
    • Anhebung des Vermögensfreibetrages
    • 520 €-Minijob anrechnungsfrei
    • Anhebung der Altersgrenze: Studienbeginn bis 45 Jahre möglich
    • Anhebung des Kinderbetreuungszuschlags
    • Höchstförderung (ohne Kinderbetreuungszuschlag): bis 29 Jahre 934 €, ab 30 Jahre 1.018 €

  • In der Regel wird beim Einkommen der Eltern das vorletzte Kalenderjahr zugrunde gelegt. Ist das Einkommen aber wesentlich niedriger als vor zwei Jahren, z. B. wegen Kurzarbeit oder Verlust des Arbeitsplatzes, berücksichtigt der Aktualisierungsantrag das aktuelle Einkommen.


Kontakt:Studierendenwerk Ulm, Abteilung Studienfinanzierung


Postanschrift: Postfach 4079, 89030 Ulm
Besuchsadresse: Söflinger Straße 70, 89077 Ulm
bafoeg@studierendenwerk-ulm.de

0731 50-252 -46, -47, -48 (erste Anlaufstelle Service-Point Mo-Frei 9 - 12 Uhr)


BAföG-Video-Chat
Ihre Fragen werden zeitnah und anonym beantwortet.
Mo – Do von 9 – 15 Uhr, Fr von 9 – 13 Uhr
auf der Website https://studierendenwerk-ulm.de/ gelbes Chat-Symbol rechts unten


Online-Vortrag „BAföG und Studienfinanzierung“ in Ulm

Donnerstag, 27.10.2022 von 17.00 – 17.30 Uhr
Der Vortrag wird über das Online-Konferenztool Zoom stattfinden. Unter folgendem Link können Sie dem Meeting beitreten:
https://us06web.zoom.us/j/89572099863?pwd=UWkrNy9kQk9pb0xDcnR5bDM2U1FQUT09
Meeting-ID: 895 7209 9863
Kenncode: 513142


Deutschlandstipendien

Besonders leistungsfähige Studierende können eine Förderung durch das Deutschlandstipendium beantragen, das zur Hälfte von lokalen Unternehmen, zur Hälfte vom Bund finanziert wird. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Stipendien

Vor allem leistungsstarke und begabte Studierende haben die Möglichkeit, ein Stipendium zu erhalten. Doch auch stark engagierte oder in einem speziellen Feld aktive Studierende werden gefördert. Auch abseits von Exzellenzförderung und Förderangeboten, die besondere persönliche oder fachliche Voraussetzungen erfordern, gibt es eine Vielfalt an Stipendienprogrammen, für die sich jede und jeder bewerben kann.

Wer sich für diese Art der Studienfinanzierung interessiert, sollte sich auf jeden Fall mit Förderangeboten auseinandersetzen; eine erste Auswahl zum Stipendienangebot finden Sie hier.

Informationen zum idealo Stipendium 2022 finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Begabtenförderungswerken, der Initiative ArbeiterKind.de, unter Mystipendium.de oder unter e-fellows.net.

Auslandsstipendien

Wer ein Semester im Ausland studieren möchte, findet hier ausführliche Informationen zum Thema Finanzierung.
Auch die Datenbank des Deutschen Akademischen Austauschdienstes ist nützlich bei der Suche nach geeigneten Stipendien für einen Auslandsaufenthalt.

Aufstiegsstipendium - die Studienförderung für Berufserfahrene

Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unterstützt Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung bei einem ersten akademischen Hochschulstudium. Detaillierte Informationen finden Sie unter https://www.sbb-stipendien.de/aufstiegsstipendium

Bei Fragen rund um die Bewerbung steht Ihnen das Team der SBB zur Seite: aufstieg@sbb-stipendien.de oder telefonisch unter 0228/62931-43 oder -51.

Studienkredit

Bachelor-Studierende können ab dem 3. Fachsemester (Leistungsnachweis für die ersten beiden Semester erforderlich), Master-Studierende jederzeit und alle anderen mit dem Bestehen der Zwischenprüfung ab dem 5. Fachsemester den Bildungskredit beantragen. Der Kredit beträgt zwischen 100 und 650 Euro im Monat und wird maximal 24 Monate lang gewährt. Es ist auch eine Einmalzahlung möglich. Wie hoch Ihr Einkommen und Vermögen ist, spielt keine Rolle. Die Rückzahlung beginnt vier Jahre nach erster Auszahlung. Achtung: der staatlich gestützte Bildungskredit ist nicht zu verwechseln mit privatwirtschaftlichen Studienkrediten.

Die Höhe des Kredits und alle weiteren Informationen finden Sie bei der KfW Bankengruppe oder auf der Seite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Selbstfinanzierung

Eine weitere Möglichkeit sein Studium zu finanzieren ist der Nebenjob. Viele Studierende jobben während des Studiums: die einen, um überhaupt über die Runden zu kommen, andere, weil sie sich ein Hobby finanzieren oder auch mal in den Urlaub fahren möchten. Sich seinen Lebensunterhalt selbst zu verdienen gibt ein gutes Gefühl und zudem ist es nie verkehrt, bereits während des Studiums erste Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln. Oftmals können Sie sich Ihre Arbeitszeit flexibel einteilen und somit das Studium und den Nebenjob gut miteinander kombinieren.

Wenn Sie auf Jobsuche sind, schauen Sie doch mal in das Jobportal der Technischen Hochschule Ulm.
Jobportal der Hochschule Ulm


Weitere Informationen finden Sie beim Studierendenwerk Ulm.

Mentoring

Der Förderverein proTHU stellt für Studierende ingenieurswissenschaftlicher Studiengänge ein Mentoringangebot bereit, an dem sich zahlreiche Unternehmen der Region beteiligen. Eine Bewerbung ist auf der Homepage des Fördervereins möglich. Alle Infos zum Mentoring-Programm finden Sie auch im Plakat

BayernMentoring

Dank der Kooperation zwischen den Hochschulen in Ulm und Neu-Ulm besteht auch für Studentinnen aus Ulm die Möglichkeit, am Förderprogramm „BayernMentoring“ der Hochschule Neu-Ulm teilzunehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der eigene Studiengang in Kooperation mit der HNU durchgeführt wird. Nähere Informationen finden Sie hier.

MINToring – Förderung schon für Schüler

Engagierte Studierende der MINT-Fächer werden zu MINToren für Schülerinnen und Schüler . Die MINToren begeistern für MINT, informieren über das Spektrum der Studiengänge und stehen währen der ersten vier Semester mit Rat und Tat zur Seite. So wird das von der Stiftung der Deutschen Wirtschaft initiierte Programm zu einem Wegweiser für junge Erwachsene bei der Studienorientierung.

Kontakt
Studierenden-Service-Center
Raum: E09c
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28025
Mail: ssc@thu.de
Öffnungszeiten:
Die Öffnungszeiten finden Sie unter www.thu.de/ssc

Quicklinks