Anmelden
e-Trike

Elektromobilität

Elektromobilität

Nicht zuletzt durch den Master-Studiengang „Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität" besitzt das Thema e-Mobility einen ganz besonderen Stellenwert in Lehre und Forschung an der Technischen Hochschule Ulm THU. Innerhalb von Forschungsprojekten und studentischen Projekt- und Abschlussarbeiten werden verschiedene Aspekte von Elektromobilität erforscht und entwickelt. So werden zusammen mit dem Botanischen Garten der Universität Ulm und dem ZSW  von der THU im Projekt „Leise und sauber: Brennstoffzellen für kommunale Anwendungen" emissionsfreie Konzepte für die Energieversorgung im Gartenbau entwickelt und umgesetzt. Gemeinsam mit internationalen Partnern aus dem Netzwerk „Donauhochschulen" laufen diverse FuE-Aktivitäten rund um das Thema pedelec.


Energiespeicher, Energiemanagement und Antriebstechnik für Elektrofahrzeuge bilden einen weiteren Schwerpunkt im Portfolio der THU. 


Ansprechpartner:

Institut für Medizintechnik und Mechatronik

Institut für Fahrzeugsystemtechnik 

Aktuelle Projekte

Konforme und multistatische MIMO-Radarkonfigurationen zur Rundumsicht für das automatisierte Fahren (KoRRunD)

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Thomas Walter

Projektlaufzeit: 01.01.2017-30.04.2020
Mittelgeber: Bund - BMBF
Programmname:
Elevate

Projektbeschreibung:
KoRRunD ist ein Teilprojekt des BMBF-Clusters Elevate. Ziel ist die Weiterentwicklung von radarbasierten Fahrerassistenzsystemen für das automatisierte Fahren. Insbesondere werden kooperative Radarsensoren entwickelt und validiert, welche eine Rundumsicht um das Fahrzeug ermöglichen sollen. Aufgabe der Hochschule Ulm ist die Entwicklung und Validierung eines Zielsimulators für komplexe Ziele, mit dem die Klassifikationsfähigkeit von Radarsensorik evaluiert werden kann.

Innovative elektronische Systeme zur hocheffizienten Wandlung und Speicherung elektrischer Energie

Projektleiter: Prof. Dr. Lothar Schmidt
Projektlaufzeit: 01.05.2019-30.04.2022
Mittelgeber: privat


Projektbeschreibung:Ziel des Projekts ist die Erforschung und Entwicklung hocheffizienter elektronischer Systeme zur Wandlung und Speicherung elektrischer Energie, wobei neben der Erreichung eines hohen Wirkungsgrades die Einhaltung zukünftiger Standards bezüglich Leistungsfaktorkorrektur, sowie die effiziente Speicherung und Wandlung von z.B. Pendelenergien im Fokus stehen. Neben der Forschung auf System- und Schaltungsebene wird auch der Einsatz innovativer Leistungshalbleiter untersucht.

Abgeschlossene Projekte

Milimeterwellen-Sensorik für industrielle Anwendungen

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Thomas Walter, Prof. Dr. rer. nat. Hubert Mantz

Projektlaufzeit: 01.08.2015 - 31.12.2018


Projektbeschreibung:
In MikroSens werden Radarsensoren für industrielle Anwendungen entwickelt und appliziert. Anwendungsgebiete liegen im Bereich Umwelt, Industrie 4.0, Sicherheitstechnik, Landwirtschaft, Verkehrstechnik und Medizintechnik. Zusammen mit den Projektpartnern im ZAFH werden Sensorplattformen sowie applikationsspezifische Signalverarbeitungen entwickelt und transferiert.


Leise und sauber: Brennstoffzellen für kommunale Anwendungen, Kleintraktor.unw

Projektleiter: Prof. Dr. Hubert Mantz, Prof. Dr. Walter Commerell

Projektlaufzeit: 01.06.2016 - 31.10.2017


Projektbeschreibung:

Zusammen mit dem Botanischen Garten der Universität Ulm und dem ZSW werden von der HSU im Projekt ”Leise und sauber: Brennstoffzellen für kommunale Anwendungen” emissionsfreie Konzepte für die Energieversorgung im Gartenbau entwickelt und umgesetzt. Aufbauend auf der Ermittlung des mobilen Leistungsbedarfs im Botanischen Garten und in der Stadt Ulm soll ein Brennstoffzellen-System geplant, umgesetzt und in ein sog. ATV (all-terrain vehicle)  integriert werden.


Vitalitätserkennung beim induktiven Laden

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Thomas Walter

Projektlaufzeit: 01.07.2016 - 31.01.2017


Projektbeschreibung:

In Vitali sollen radarbasiert Objekte beim induktiven Laden von Elektrofahrzeugen zwischen der Ladespule und dem Fahrzeug detektiert werden (insb. Vitalitätserkennung). Die HS Ulm ist für Simulation und die Auslegung des Antennensystems verantwortlich.


Strömungssensorik

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. Thomas Walter

Projektlaufzeit: 01.03.2014 - 31.12.2016


Projektbeschreibung:

Ermittlung von Strömungsgeschwindigkeiten und Pegelständen mittels Mikrowellensensorik. Signalverarbeitung, Modulationsverfahren, Modellbildung und Simulation.

Veröffentlichungen


Kontakt
Institut für Angewandte Forschung
Raum: A305a
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28154
Mail: IAF@thu.de

Quicklinks