Anmelden
Titelbild Lehre und Weiterbildung

Lehre und Weiterbildung

Skip Navigation LinksTHUDEForschung an der Hochschule UlmLehre und Weiterbildung

Lehre und Weiterbildung

​Die Lehre und Weiterbildung im Bereich der Gründung fokusiert sich an der THU auf anwendungsorientierte und praxisnahe Qualifiktationen. Ob integriert in Pflichtmodule, als Wahlfach oder Zusatzqulifikationen, unseren Talenten steht eine Vielzahl an Möglichkeiten offen interdisziplinär, praxis- und innovationsorientiert unternehmerisches Handeln zu erlernen. 


Zusatzqualifikationen 

Während des Studiums an der THU haben alle Studierenden die Möglichkeit sich, über die Pflichtvorlesungen hinaus, weiterzuqualifizieren. Aus einer Auswahl an Veranstaltungen können insgesamt fünf Fächer während des Studiums belegt werden, diese bilden zusammen die Zusatzqualifikation. Zu Studiumsabschluss gibt es dann das Zertifikat "Entrepreneurship" zusätzlich zum Studienzeugnis. Das Startup Center der THU unterstützt speziell die Angebote im Bereich der BWL:

  • ZQ: Entrepreneurship
  • ZQ: Internationale Wirtschaft
weiter Informationen zu diesen und weiteren ZQs finden Sie hier oder im Institut für Fremdsprachen und Management

Gründergarage

Das Wahlfach "Gründergarage" wird  im Rahmen des Verbundprojektes Accelerate!SÜD angeboten. In der Gründergarage erhalten Studierende in Blockveranstaltungen die Möglichkeit eine Idee bis hin zum Geschäftsmodell zu entwickeln. Die Veranstaltung besteht aus einem zweitägigen Bootcamp, einem zweitägigen Thrillcamp und einer eintägigen Abschlussveranstaltung mit Pitch zu den Geschäftsideen.

Das Accelerate!SÜD Verbund-Team, bestehend aus den Vertretern der Hochschule Biberach, der Universität Ulm und der Technische Hochschule Ulm, begleitet die Teilnehmer von der Entwicklung einer Idee, über die Erstellung eines Prototyps, bis zur Ausarbeitung von tragfähigen Geschäftsmodellen mit inhaltlichem und methodischem Input. Neben dem Kennenlernen der Design Thinking Methode und der Entwicklung eines Business Model Canvas wird auch die Ausarbeitung eines Businessplans erlernt. 

Durch einen Moderator werden die Studierenden aktiv in die Veranstaltung eingebunden und durch praxisnahes Arbeiten in hochschulübergreifenden Teams von drei bis fünf Studierenden wird die interdisziplinäre Zusammenarbeit geschult. Am Ende erhalten die Studierenden die Möglichkeit ihre Geschäftsideen vor einer Jury, bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, in einem Pitch vorzustellen.

Zusätzlich können die Teilnehmer die Infrastruktur der Verbund-Partner nutzen und werden in ihrer Vernetzung zur lokalen Gründerszene unterstützt.

Das diesjährige Motto ist Stadtklima. Hier können Idee entstehen, die sich zum Beispiel mit dem Klimawandel befassen, das Miteinander einer Branche, einer Stadt oder eines Viertels fördern oder aber das gesellschaftliche Leben einer Stadt fördern. Das Thema lässt viel Spielraum für Kreativität.


Steckbrief Gründergarage:

  • Interdisziplinäres Arbeiten in gemischten Teams von drei Hochschulen und Unis
  • Unternehmerisches Denken und Handeln lernen und erleben
  • Ideen bis hin zu einem Geschäftsmodell entwickeln
  • Lernen sich und seine Arbeit vor einer Fachjury zu präsentieren
  • Innovative und kreative Techniken erlernen, um Prozesse zu entwickeln und neu zu denken
  • im Sommersemester 2020 - Thema: Stadtklima

Anmeldung:

  • über das LSF der THU: Veranstaltung Gründergarage
  • Anmeldeschluss SS 2020: 29. März 2020
  • Teilnehmeranzahl ist begrenzt! 

Ansprechpartner:



Bilder: Gründergarage WS 19/20 | Hannah Reinhardt (HBC)




Quicklinks