Anmelden
Titelbild Hydraulikkompetenzzentrum

Hydraulikkompetenzzentrum

Skip Navigation LinksTHUDEForschung an der Hochschule UlmHydraulikkompetenzzentrum

Hydraulikkompetenzzentrum

Hydraulikkomponenten sind in den weltweit nachgefragten deutschen Maschinen und Nutzfahrzeugen Schlüsselelemente für Hochleistungsantriebe.

Das Kompetenzzentrum Hydraulik ist seit 2012 eine ausschließlich aus privaten Mitteln finanzierte Einrichtung. Über eine Million Euro sind von den Gründungsmitgliedern auf fünf Jahre zugesagt worden, um eine Plattform für die Weiterentwicklung der Hydraulik - Fachausbildung und Forschung zu schaffen und die eigene Innovationskraft zu stärken. Neue Mitgliedsunternehmen sind unter der Voraussetzung eines  festen, jährlichen finanziellen Beitrags jederzeit willkommen. Derzeit bündelt das Zentrum der Technischen Hochschule Ulm die Hydraulik - Fachkompetenz von 17 Firmen im Süddeutschen Raum, deren Wettbewerbsfähigkeit in hohem Maße von qualifiziertem Nachwuchs mit einschlägigen Hydraulik - Kenntnissen abhängt. Die IHK fördert die Initiative mit 50.000 Euro pro Jahr. Als hochmoderne Laborausstattung für Lehre und angewandte Forschung stehen unter anderem der von der Tries GmbH gestiftete Ventil - Prüfstand im Fertigungslabor der THU sowie der Mobilhydraulik - Prüfstand von Bosch Rexroth im Automotive Center zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Aktuelle Projekte

 

Kompetenzzentrum Ölhydraulik

Projektleiter: Prof. Dr. Matthias Niebergall
Projektlaufzeit: 01.10.2012 - 31.12.2025

Projektbeschreibung:
Hydraulikkomponenten sind in den weltweit nachgefragten deutschen Maschinen und Nutzfahrzeugen  Schlüsselelemente  für  Hochleistungsantriebe. Hersteller  hydraulischer Komponenten  und  Antriebssysteme  sind  im  süddeutschen  Raum  und  insbesondere  um Ulm herum stark vertreten. Ihre Wettbewerbsfähigkeit hängt in hohem Maße von qualifiziertem Nachwuchs mit einschlägigen Hydraulikkenntnissen ab.
 
Um sich Nachwuchskräfte zu sichern und die eigene Innovationskraft zu steigern, haben sich 2012 mehrere Unternehmen und die IHK Ulm mit der Hochschule Ulm zusammengetan und aufbauend auf bereits vorhandenen Einrichtungen das Kompetenzzentrum Hydraulik an der Hochschule Ulm gegründet.


und Systementwicklung zur
Steuerung hydraulischer Hochleistungsantriebe

Projektleiter: Prof. Dr. Matthias Niebergall
Projektlaufzeit: 01.10.2018 - 31.01.2021

Projektbeschreibung:
Entwicklung eines intelligenten Steuerungsmoduls für hydraulische Hochleistungsantriebe.  Die  hydraulische  Antriebstechnik  ist  seit  jahrzehnten  geprägt  durch  zunehmende Leistungs- und Druckanforderungen bei reduziertem Bauraum. Um zukünftigen Anforderungen zu begegnen, wird im Rahmen des vorliegenden Projektantrags ein Steuerungsmodul mit einem kompakten, hochintegrierten Ventiltechnikaufbau erarbeitet, welcher eine  sichere  hydraulische  Leistungssteuerung  eines  Antriebs  oberhalb  500  bar  möglich macht.  Das  Steuerungsmodul  soll  aus  einem  modular  ausgeführten  hydromechanischen Aufbau mit angepasster Aktortechnik, Vor- und Hauptsteuerung mit getrennten Steuerkanten, sowie einer zugeschnittenen On-Board-Elektronik (OBE) bestehen. Das Projektziel  ist  ein  marktgerechtes  Steuerungsmodul,  welches  höchsten  Leistungsanforderungen gerecht wird und eine sichere und effiziente funktionale Vernetzung mehrerer hydraulischer Verbraucher mittels intelligenter Steuerung / Regelung bietet. Damit wird die steuerungstechnische Grundlage für einen energieeffizienten Betrieb hydraulischer Leistungsantriebe geschaffen, der bis zu hydraulischer Regeneration oder - Rekuperation reicht.




Abgeschlossene Projekte

 

Veröffentlichungen


Unsere Partner

  • AVIA
  • Bantleon
  • ​HANSA-FLEX
  • HAWE Hydraulik
  • IHK Ulm
  • ssbohrer Geländefahrzeug AG
  • LIEBHERR
  • MAGIRUS
  • MAN
  • MOOG
  • POWER-HYDRAULIK
  • Rexroth Bosch Group
  • RÖHM
  • SFCKOENIG
  • TRELLEBORG
  • TRIES
  • VOITH hydraulic
  • WEBER-HYDRAULIK
  • Zwick Roell

Downloads

Kontakt
Institut für Angewandte Forschung
Raum: Q207
Albert-Einstein-Allee 55
89081 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28523
Mail: IAF@thu.de

Quicklinks