Anmelden

RADar macht SAFE

RADar macht SAFE – Radar macht Sicheren Abstand fürs Fahrrad Erlebbar

​Das Projekt „RADar macht SAFE“ möchte Fahrradfahren als nachhaltige Mobilitätsform in Ulm sicherer machen und dabei Bürgerinnen und Bürger auf eine Reise durch den Forschungsprozess mitnehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fertigen in einem Reallabor zunächst selbst Radarsensoren und befestigen sie an ihrem Fahrrad. Die Sensoren messen den Abstand und die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Fahrzeuge. So können gefährliche Stellen identifiziert und sichtbar gemacht werden. 

Die beteiligten Bürgerinnen und Bürger sollen den Forschungsprozess dabei nicht nur miterleben, sondern auch ihre eigenen Erfahrungen und Vorschläge einbringen, zum Beispiel für die Funktionalität des Sensors oder weitere Anwendungsfälle.

Im Rahmen von drei Bastelworkshops an der Technischen Hochschule Ulm (THU) können Interessierte unter Anleitung selbst OpenBikeSensoren bauen.
Die Workshops finden an folgenden Terminen jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr statt:

  • Di, 12.04.2022
  • Di, 19.04.2022
  • Do, 21.04.2022

Die Anmeldung dazu erfolgt per Mail an info@radarmachtsafe.de.

Falls Sie Fragen zum Projekt haben oder daran teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte per E-Mail an Dr. Tetiana Lavrenko: tetiana.lavrenko@thu.de.
Sie erhalten dann Informationen über anstehende Workshops und Aktionen im Projekt RADar macht SAFE, bei denen Sie sich einbringen können.  

Das Projekt RADar macht SAFE findet im Rahmen des Hochschulwettbewerbs zum Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! statt. Der Hochschulwettbewerb wird jährlich von Wissenschaft im Dialog (WiD) in Kooperation mit dem Bundesverband Hochschulkommunikation und der Hochschulrektorenkonferenz ausgerufen und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Wissenschaftsjahres gefördert. Weitere Informationen: www.hochschulwettbewerb.net



Partner:






Quicklinks