Anmelden
Besuch des Physik-Leistungskurses des Hans und Sophie-Scholl-Gymnasiums im Institut für Kommunikationstechnik

Mit 5,4 km/h durch das Institut für Kommunikationstechnik

Skip Navigation LinksHochschule UlmDEMit 5,4 km/h durch das Institut für Kommunikationstechnik

Besuch des Physik-Leistungskurses des Hans und Sophie-Scholl-Gymnasiums

​​Fast schon traditionell ist der Besuch des Leistungskurses Physik des Ulmer Hans und Sophie Scholl-Gymnasiums im IKT. Eine Schülerin und sieben Schüler der Kursstufe 2 haben sich an ihrem allerletzten Schultag, begleitet vom Physiklehrer Wolfram Haile, auf den Weg gemacht, um unter Anleitung von Institutsbetriebsleiter Stefan Fuchs und Professor Frowin Derr Laborversuche zur Ausbreitung von Impulsen auf Leitungen und zum akustischen Dopplereffekt durchzuführen.

Um zu berechnen, wie schnell Impulse sich ausbreiten oder ein akustisches Objekt bewegt wurde, blieb den Schülern zu ihrem Leidwesen nicht erspart, gegebene Gleichungen umzuformen und die Ergebnisse auf Plausibilität zu überprüfen. Dafür durften sie im Software-Engineering Labor gleich gegenüber den Viertsemestern Elektrotechnik mit Fragen zum Roboterprojekt auf den Leib rücken.

Wie es sich für eine Hochschule für Angewandte Wissenschaft gehört, wurde zu den Laborversuchen auch gleich die praktische Anwendung näher gebracht. Herr Fuchs hatte ein Versuchsradar mit sichtbaren Komponenten, ein Verkehrsradar zur Geschwindigkeitsmessung (daher die 5,4 km/h) und ein optisches Sensorsystem, wie es beispielsweise beim autonomen Fahren benötigt wird, zur Demonstration in Betrieb genommen. Den Abschluss bildete die Vermessung der Richtcharakteristik des Verkehrsradars in der EMV-Kammer.

15.06.2018 15:00

Quicklinks