Anmelden
Frau mit Doktorhut und Urkunde

Promovieren an der THU

Eigenständiges Promotionsrecht für HAW in Baden-Württemberg

Ab September 2022 sollen Nachwuchsforschende an der Technischen Hochschule Ulm promovieren können. Neben kooperativen Promotionen mit Universitäten ist es dann möglich, dass die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg in ausgewählten Forschungsschwerpunkten eigenständig promovieren. Ermöglichen wird das der im Juni 2022 gegründete Promotionsverband Baden-Württemberg, in dem sich 24 Hochschulen für Angewandte Wissenschaften zusammengeschlossen haben. Erster Vorsitzender des Verbands ist der Rektor der THU, Prof. Dr. Volker Reuter. Im September wird sich der Wissenschaftsausschuss des Landtags mit dem Thema beschäftigen. Nach dieser Befassung sollte zeitnah die formale Verleihung des Promotionsrechts an den Verband durch das Wissenschaftsministerium bzw. Ministerin Bauer möglich sein.
Die Qualitätssicherung der Promotionsverfahren im Verband wird durch verbindliche Prozesse, rechtliche und universitäre Standards gewährleistet. Das Kernelement ist ein qualitätsgeleiteter und auf einen Forschungsnachweis beruhender Auswahlprozess der am Promotionsrecht beteiligten Professorinnen und Professoren. Über den Nachweis von Forschungsstärke und ausreichende Forschungsaktivitäten können sie zeitlich befristet in das Promotionszentrum des Verbands aufgenommen werden. Das heißt auch, der Nachweis muss immer wieder erbracht und überprüft werden.

Weitere Informationen und Verbandssatzung

Website des Promotionsverbands

Gründungsvorstand

1. Vorsitzender: Prof. Dr. Volker Reuter, Rektor der Technischen Hochschule Ulm 
weitere Mitglieder:
Prof. Dr. Andreas Frey, Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen
Dr. Henrik Becker, Kanzler der Hochschule für Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg
Henning Rudewig, Kanzler der Hochschule Ravensburg-Weingarten



Quicklinks