Anmelden

Diese Seite unterstützt Internet Explorer nicht mehr.

RADar macht SAFE auf dem Landestag der Verkehrssicherheit

Technik für mehr Sicherheit beim Radfahren

RADar macht SAFE auf dem Landestag der Verkehrssicherheit und dem Donaufest

Am 7. Juli war das Projekt RADar macht SAFE auf dem Landestag der Verkehrssicherheit am Münsterplatz sowie am 08.07.2022 und 9.7.2022 auf dem Donaufest vertreten. Interessierte konnten dabei hautnah den Sensor in Aktion erleben.


„Der Sensor sammelt am Fahrrad per Radar Informationen wie Position und Bewegungsrichtung überholender Verkehrsteilnehmer. So können gefährliche Stellen identifiziert und sichtbar gemacht werden", erklärten die Fachleute vor Ort. Zusätzlich bekamen Interessierte Tipps rund um das Thema Verkehrssicherheit.


Im Rahmen des diesjährigen Donaufestes stellte die THU zusammen mit Partnern Konzepte zur Mobilität der Zukunft vor. Neben Radarsensorik für die Verkehrssicherheit sind die gezeigten Lastenräder mit Solardächern ausgerüstet. Diese Solargeneratoren liefern neben dem Antrieb der Pedelecs noch genug Strom für die Beleuchtung, einen kleinen Gefrierschrank sowie einer Induktionsherdplatte. Die zahlreichen Interessierten konnten sich bei der Ausgabe von „solargekühltem“ Eis und einer Probefahrt über die Ideen und Konzepte informieren.


Hinter dem Projekt RADar macht SAFE steckt ein Team der THU im Rahmen des Projekts InnoSÜD, Partner sind das Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) der Universität Ulm, die Ulmer 3-Generationen-Uni (u3gu) und des ADFC Ulm/Neu-Ulm. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Hochschulwettbewerbs zum Wissenschaftsjahr 2022.


Bild: Mitglieder des adfc und der THU präsentierten RADar macht SAFE auf dem Landestag der Verkehrssicherheit.


Text: Julia Preiß

18.07.2022 14:10

Kontakt
Kommunikation
Raum: A200
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28279
Mail: Kommunikation@thu.de

Quicklinks