Anmelden
Feier im persönlichen Rahmen: An der THU wurden 11 Deutschlandstipendien vergeben.

Auszeichnung für junge Talente

Skip Navigation LinksTHUDEAuszeichnung für junge Talente

THU überreicht Deutschlandstipendium an 11 Studierende

Am 3. Dezember wurden im Senatssaal der Technischen Hochschule Ulm die Deutschlandstipendiaten für das Hochschuljahr 2019/20 geehrt. Das Deutschlandstipendium bietet Unterstützung für Studierende, die hervorragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben, und ist offen für Studierende aller Nationalitäten. Darüber hinaus werden soziales Engagement, Auszeichnungen und besondere biografische Hürden, die sich aus der familiären oder kulturellen Herkunft ergeben, berücksichtigt. 11 Stipendiaten der THU aus unterschiedlichen Studiengängen werden nun ein Jahr lang mit 300 Euro pro Monat unterstützt.

In seiner Begrüßung dankte THU-Rektor Volker Reuter den Förderern und beglückwünschte Stifter wie Studierende: „Das Deutschlandstipendium ist eine echte Win-win-Situation sowohl für die Förderer als auch für die Stipendiaten. Die geförderten Studierenden können sich auf finanzielle Förderung und einen persönlichen Kontakt zu erfolgreichen Unternehmen freuen. Und die mit uns verbundenen Unternehmen haben die Chance, frühzeitig mit unseren herausragenden Studierenden in Kontakt zu treten.“ Bei Kaffee und Kuchen konnten sich anschließend Firmenvertreter und Stipendiaten in gemütlicher Atmosphäre persönlich kennenlernen. Wie begehrt das Deutschlandstipendium bei den Studierenden der THU ist, zeigt die Zahl der Bewerbungen: Auf die 11 Stipendien hatten sich 73 Studentinnen und Studenten beworben.

Die Technische Hochschule Ulm dankt den Förderern der Ausschreibung 2019/20

•    BSH Hausgeräte GmbH Dillingen
•    engineering people GmbH
•    Loni und Josef Grünbeck-Stiftung
•    Handtmann Service GmbH & Co. KG
•    Mayser GmbH & Co. KG
•    Sparkasse Ulm
•    TÜV SÜD Industrie Service GmbH
•    univativ GmbH
•    Zuken E3 GmbH
•    Zwick Roell GmbH & Co. KG (2 Stipendien)

So funktioniert das Deutschlandstipendium

Das nationale Programm Deutschlandstipendium wurde 2011 von der Bundesregierung eingeführt. Unternehmen oder private Stifter tragen pro Stipendium monatlich einen Förderbeitrag in Höhe von 150 Euro, die andere Hälfte wird vom Bund finanziert, so dass die/der Stipendiat/in insgesamt 300 Euro pro Monat erhält. Der Förderzeitraum erstreckt sich über mindestens zwei Semester mit einer Fördersumme von gesamt 1800 Euro. Bei der Vergabe der einzelnen Stipendien gibt es innerhalb eines gesetzlich vorgegebenen Rahmens die Möglichkeit, bestimmte Fachrichtungen oder Studiengänge besonders zu berücksichtigen.

03.12.2019 18:15

Kontakt
Kommunikation
Raum: A200
Prittwitzstraße 10
89075 Ulm
Fon: +49 (0)731 50-28279
Mail: Kommunikation@thu.de

Quicklinks