Anmelden

Hochschullehrpreis der Technischen Hochschule Ulm

Hochschullehrpreis der THU

​Der Hochschullehrpreis der Technischen Hochschule Ulm wird im Rhythmus von 2 Jahren vergeben. Mit dem Hochschullehrpreis sollen herausragende und innovative Lehrformen und/oder herausragendes Engagement in der Lehre gewürdigt werden. Vorschlagsberechtigt sind alle Studierenden, Mitarbeitenden und Lehrenden der Technischen Hochschule Ulm. 

Die schnelle und erfolgreiche Umsetzung des virtuellen Physiklabors für den fakultätsübergreifenden Einsatz ist auf die gute Zusammenarbeit von Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitenden zurückzuführen. Aus der Professorenschaft waren vor allem Barbara Streppel, Beatrice Schuster, Verena Cerna und Hubert Mantz an der Erstellung beteiligt, unterstützt wurden sie durch die Beschäftigten des Instituts für angewandte Naturwissenschaften Nicola Peranio, Marco Keller und Stefan Krug. Bei der digitalen Umsetzung in Moodle übernahm Ute Nachbauer eine zentrale Rolle im Team.
Die Professorinnen und Professoren und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Physik werden mit dem Lehrpreis 2020 der THU ausgezeichnet. 

Die Einladung zum hochschulöffentlichen Kolloquium finden Sie hier.

Wir gratulieren herzlich den Gewinnerinnen und Gewinnern des Hochschullehrpreises.

Wer kann ausgezeichnet werden?

Der Hochschullehrpreis kann an Einzelpersonen des wissenschaftlichen Personals, welches eigenverantwortlich lehrt, an Arbeitsgruppen aus nicht mehr als 5 eigenverantwortlichen Lehrenden oder an für die Lehre verantwortliche Organisationseinheiten der Hochschule (Fakultäten, Institute) vergeben werden.

Ausgezeichnet werden können:

•         innovative Lehrkonzepte

•         besonders motivierende Persönlichkeiten

•         Lehrveranstaltungen mit didaktisch besonders gut aufbereitetem Begleitmaterial und besonders gut durchdachtem Aufbau

•         Tutorien oder Orientierungsveranstaltungen

•         im Studium besonders förderliche Schriften oder Materialien

•         didaktisch qualifizierte Monographien

•         Lehrkonzepte, die in besonderer Weise eine Bildung für nachhaltige Entwicklung fördern


Mit dem Erhalt des hochschulinternen Lehrpreises erfolgt der Vorschlag durch das Rektorat für den vom MWK im Zweijahresrhythmus ausgeschriebenen Landeslehrpreis.

Wie kann eine Lehrveranstaltung vorgeschlagen werden?

Bewerbungen und Vorschläge können von Einzelpersonen, Gruppen oder Hochschuleinrichtungen sowie von allen Mitgliedern der THU eingereicht werden. Eigenbewerbungen sind ausgeschlossen.

Die Vorschläge sind in schriftlicher Form zusammen mit einer aussagekräftigen Begründung innerhalb des Bewerbungszeitraums an den Rektor der THU einzureichen. Bei der Begründung sind insbesondere die didaktische Konzeption sowie der Stellenwert und die Ausstrahlung in das Studium darzulegen. Die Benennung besonders motivierender Persönlichkeiten soll durch ein knappes, schlüssiges Lehrportfolio begründet werden.

Vergabe des Hochschullehrpreises

Der Senat der THU wählt zu jeder Vergabe des Hochschullehrpreises einen Auswahlausschuss, der sich aus einer Vertretung der Hochschullehrenden, zwei Vertretungen der Mitarbeitenden und drei studentischen Vertretungen zusammensetzt. Kraft Amtes führt das Prorektorat für Studium und Lehre den Vorsitz, die Institutsleitung des Instituts für Hochschuldidaktik (IHD) ist Mitglied.

Die Vergabe des Hochschullehrpreises findet im Rahmen eines hochschulinternen Kolloquiums mit anschließender Möglichkeit zum Austausch statt.

Lehrpreisvergabesatzung

Die Lehrpreisvergabesatzung finden Sie hier.

Bereits ausgezeichnet

Die Einladung und der Artikel zur Vergabe des Hochschullehrpreises 2019

Die Einladung und der Artikel zur Vergabe des Hochschullehrpreises 2017

Quicklinks