Anmelden
Die Absolventen des Studiengangs Mechatronik sind breit einsetzbar, sollen aber auch jeweils auf einem Spezialgebiet vertieftes Wissen besitzen (Drei Vertiefungsrichtungen).
Mechatronik
Skip Navigation LinksHochschule UlmDEMechatronik

Bachelor of Engineering (B.Eng.)

​Sie würden gerne "das Beste" aus den drei Welten Maschinenbau, Elektronik und IT studieren? Dann ist der Studiengang Mechatronik (MC) genau der Richtige für Sie. Er verbindet Inhalte aus den klassischen Ingenieursdisziplinen Maschinenbau, Elektronik sowie Informatik und vernetzt sie zu einem neuen, zukunftsrelevanten Fachgebiet, in dem interdisziplinäres und systemtechnisches Denken eine große Rolle spielt.

Bereits heute sind viele mechatronische Produkte fester Bestandteil unseres Alltags: elektrische Fensterheber in Autos, ABS und ESP, moderne Roboter in der Industrie, ein einfacher DVD-Spieler oder auch die Steuerung von großen Verkehrsflugzeugen. Statt mechanische, elektronische und informationstechnische Teilsysteme zu entwerfen, lernen Sie in diesem Studiengang in sieben Semestern, wie Sie eine am Gesamtsystem orientierte technische Lösung entwickeln. Um Ihr Wissen auf einem Spezialgebiet Ihrer Wahl zu vertiefen, bieten wir Ihnen drei Vertiefungsrichtungen an, die sich an aktuell wichtigen und zukunftsträchtigen Teilgebieten der Mechatronik orientieren: „Mechatronische Systeme und Geräte“, „Mechatronische Systeme im Fahrzeug“ sowie „Mechatronische Systeme in der Photonik“.

Diesen Studiengang können Sie auch nach dem Ulmer Modell oder mit vertiefter Praxis absolvieren.

Jetzt bewerben​

​​​​​​​​​​​​

​Voraussetzungen

Für den Studiengang MC können Sie sich bewerben, wenn Sie die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife bzw. eine vergleichbare Qualifikation erworben haben.

Zudem ist die Ableistung eines Vorpraktikums von 8 Wochen Dauer spätestens bis zum Vorlesungsbeginn des Hauptstudiums (Vorlesungsbeginn des 3. Semesters) nachzuweisen. In dieser Zeit sollen Sie die Struktur eines Betriebes sowie grundlegende Fertigungsverfahren kennenlernen. Ausbildungsinhalte können z. B. sein:

  • Verfahren der spanenden Formgebung,
  • Verfahren der spanlosen Formgebung,
  • Schweißen, Löten, Kleben,
  • Bestücken von Leiterplatten,
  • Messen und Prüfen elektronischer Schaltungen.

Um die Praktikantenstelle müssen Sie sich selbst bemühen. Als Nachweis benötigen Sie eine Bescheinigung der betreffenden Firma, aus der Inhalt und Dauer der Ausbildung hervorgehen. Obwohl ein Nachweis erst zum Ende des zweiten Semesters erfolgen muss, empfehlen wir dringend, von den 8 Wochen Vorpraktikum wenigstens 4 Wochen auf dem Gebiet Mechanik vor Aufnahme des Studiums durchzuführen, weil Sie diese Kenntnisse für die ersten Vorlesungen "Konstruktion" und "Technische Mechanik" benötigen. Die restlichen 4 Wochen des Vorpraktikums können Sie in den Semesterferien unterbringen. Bewerbern mit einschlägiger Berufsausbildung oder Absolventen einer Fachoberschule mit technischer Richtung bzw. eines technischen Gymnasiums kann das Vorpraktikum ganz oder teilweise erlassen werden.

Darüber hinaus ist Begeisterung für Technik gepaart mit fächerübergreifendem Denken eine wichtige Voraussetzung für dieses Metier. Naturwissenschaftliches und technisches Grundlagenwissen bilden hierfür ein solides Fundament.

Studienverlauf

Im Grundstudium, das die ersten beiden Semester umfasst, werden Ihnen die Grundlagen durch Fächer wie Mathematik, Physik, Informationstechnik, Elektrotechnik, Technische Mechanik, Konstruktion mit CAD und Werkstoffkunde vermittelt. Das Hauptstudium besteht aus Pflicht-, Vertiefungs-, Wahlpflicht- und WISO-Modulen (wirtschaftlich-sozialer Bereich). Dazu kommen eine Projektarbeit, das praktische Studiensemester und die Bachelorarbeit.

Die drei Vertiefungsrichtungen bestehen jeweils aus sechs Vertiefungsmodulen, überwiegend mit Laboranteilen. Die Erarbeitung dieser Vertiefungsmodule erstreckt sich über vier Semester. Diese Module werden in der Regel einmal jährlich angeboten. Die Entscheidung für eine Vertiefungsrichtung muss der Studierende aber nicht im 3. Semester treffen, sie kann beliebig im Laufe seines Hauptstudiums erfolgen. Nicht „genutzte“ Vertiefungsmodule können als Wahlpflichtmodule angerechnet werden. ​

Das Studium schließt nach sieben Semestern mit dem Bachelor of Engineering ab.

Modulliste

Modulliste "Ulm​er Modell"​

Berufsaussichten

Ingenieurinnen und Ingenieure der Mechatronik werden in allen Industriezweigen stark nachgefragt, in denen moderne Industriegüter entwickelt, gefertigt und vertrieben werden. Aufgrund des interdisziplinären Studiums erwartet Sie ein breit gefächertes Arbeitsgebiet. Es reicht von der Planung über Forschung, Entwicklung, Konstruktion und Fertigung bis zu Qualitätssicherung und Vertrieb. Weitere Tätigkeitsfelder finden sich in Wissenschaft, Militärtechnik, Patentwesen, Dokumentation, Aus- und Weiterbildung sowie im Umweltschutz. ​

Die Karrierechancen für  ausgebildete Mechatroniker gestalten sich gut, denn nicht nur Großkonzerne, sondern auch kleine und mittelständische Unternehmen benötigen deren technisches Know-how. Auch wenn die Nachfrage nach Mechatronikern in der Vergangenheit bereits sehr groß war, ist dennoch zu erwarten, dass diese weiter ansteigt oder zumindest konstant hoch bleibt. Nach einer Studie von Staufenbiel aus dem Jahr 2010 sehen deutsche Unternehmen und Hochschulen die Automation - mit der Mechatronik als Grundlage - als größtes Zukunftsfeld. Der wichtigste Grund hierfür ist der fortschreitende Einsatz von Elektronik in „klassischen" Bereichen der Ingenieurskunst sowie die steigende Bedeutung, die Informationstechnik in unserer heutigen Gesellschaft hat.​

Geprüfte Qualität​

Mit der Entscheidung für ein qualitätsgeprüftes Studium an der Hochschule Ulm studieren Sie zukunftssicher. An der Hochschule Ulm sind alle Bachelor- und Masterstudiengänge akkreditiert. Im Zuge einer Akkreditierung werden unter anderem die Studierbarkeit des Studiengangs, die Studieninhalte sowie die Eignung der Absolventinnen und Absolventen für die zukünftigen Anforderungen der Berufspraxis überprüft. Hierdurch erhalten Sie einen Studienabschluss mit einer anerkannten und zertifizierten Qualitätsprüfung, die Ihnen bei der nationalen und internationalen Anerkennung Ihres Studiums hilft. Die Akkreditierung der Studiengänge der Hochschule Ulm bietet den Studierenden und Arbeitgebern eine verlässliche Orientierung hinsichtlich der Qualität der Studienprogramme.

Downloads

Studien- und Prüfungsordnung



Übersicht aller Studien- und Prüfungsordnungen
​Die Studien- und Prüfungsordnung legt die Rahmenbedingungen und rechtlichen Regelungen für ein ordnungsgemäßes Studium fest. Falls Sie diesen Studiengang mit vertiefter Praxis studieren, gilt hierfür dieselbe Studien- und Prüfungsordnung.

Bitte beachten Sie: Sollten Sie an der Hochschule Ulm schon eingeschrieben sein, gilt für Sie gegebenenfalls eine andere Version der Studien- und Prüfungsordnung. Gültig ist in der Regel die Studien- und Prüfungsordnung, die zum Start Ihres Studium in Kraft war. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Studiendekan.
​Modulhandbuch​Das Modulhandbuch beschreibt die zum Studiengang gehörigen Module, ihre Inhalte, die angestrebten Lernergebnisse sowie die Prüfungsform.
Flyer zu ​diesem Studiengang​Der Flyer enthält Informationen über Studienvoraussetzungen, Bewerbung, Studienablauf, Studieninhalt und Berufsbild.
Info-Broschüre MC/MT​Studieninformation der Fakultät Mechatronik und Medizintechnik.
Studienplan der Vertiefungsmodule​Hier erfahren Sie, in welchem Studiensemester Sie welches Modul belegen sollen.

Duales Studium

Ideale Verknüpfung von Theorie und Praxis.mehr

Studienberatung

Wege ins Ausland

Wie organisiere ich mein Studium

Studienfinanzierung

Die wichtigsten Informationen zum Thema.mehr

Beiträge und Gebühren

​Mit der Immatrikulation an der Hochschule Ulm werden verschiedene Beiträge und Gebühren fällig.mehr

Jetzt bewerben

Wir freuen uns, dass Sie sich für den Studiengang Mechatronik (MC) interessieren.mehr

Quicklinks